Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Pouletbrüstli an Tomatensauce mit Mais

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Pouletbrüstli an Tomatensauce mit Mais
Kategorien: Geflügel, Hähnchen, Kartoffel, Mais, Tomate
     Menge: 4 Servings
 
    800    Gramm  Kleine neue Kartoffeln
      1     Essl. Erdnussöl
                  Salz
      4           Pouletbrüstli  je zirka 120 
                  -- g
                  Paprika
                  Cayennepfeffer
      1     Essl. Erdnussöl
 
================================SAU===================================
      1           Knoblauchzehen
      3           Frühlingszwiebeln
    100       ml  Rotwein
    400    Gramm  Dose Pelati, gehackt
      2     Essl. Tomatenpüree
      1      Msp. Zucker
                  Pfeffer
                  Paprika
                  Salz
      1    klein. Peperoncini
    285    Gramm  Dose Maiskörner
 
=================================RE===================================
                  Coop-Zeitschrift 16/99  
                  -- Erfasst von Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
Ein rassiger Start in die Kartoffelsaison: Das mexikanisch angehauchte
Geflügel-Gericht schmeckt am besten mit neuen Kartoffeln.
 Die neuen Kartoffeln waschen, trocknen und im heißen Erdnussl unter
Wenden zwanzig bis dreißig Minuten braten (Bratzeit je nach Größe). Am
Schluss salzen.
 Die Pouletbrüstli beidseitig würzen. Dann im heißen Öl pro Seite zwei
bis drei Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und erst jetzt leicht
salzen.
 Für die Sauce Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln mit
dem Kraut in feine Streifchen/Röllchen schneiden. Knoblauch und drei
Viertel der Frühlingszwiebeln im Bratfond der Pouletbrüstli andämpfen
(ein Teil der grünen Röllchen für die Garnitur behalten). Mit Rotwein
ablöschen. Pelati und Tomatenpüree zufügen.
Unter Rühren aufkochen lassen. Sauce würzen. Pouletbrüstli in die Sauce
legen und zugedeckt zehn bis zwanzig Minuten darin schmoren lassen.
 Peperoncini halbieren, Kerne entfernen und in sehr dünne Streifchen
schneiden. Zusammen mit dem abgetropften Mais zur Sauce geben und fünf
Minuten mitköcheln lassen.
 Pouletbrüstli und Sauce anrichten, noch nicht verwendete
Zwiebelröllchen darüberstreuen. Die gebratenen Kartoffeln dazu
servieren.
 Für 2 Personen: Zutaten lassen sich gut halbieren. Restliche Pelati
tiefkühlen oder für Teigwarensauce verwenden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum