Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

"Plain in Pigna" (Kartoffelauflauf)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: "Plain in Pigna" (Kartoffelauflauf)
Kategorien: Auflauf, Kartoffel
     Menge: 10-20 Personen
 
     40    Gramm  Bündnerfleisch
     50    Gramm  Salami
     50    Gramm  Coppa
     30    Gramm  Speck, geräuchert
      1    Stück  Landjäger
  7 1/2    Gramm  Aromat; ????
      5    Gramm  Salzmischung; ????
      1        x  Abschmecken mit Pfeffer & 
                  -- Salz und
                  Muskat; Vorsicht mit dem 
                  -- Salz! Die Fleischwaren
                  - sind schon ziemlich 
                  -- salzig!
    1.3     Kilo  Kartoffeln geschält; 1/2 
                  -- durch Rösti Raffel und
                  - 1/2 durch Bircher Raffel 
                  -- oder nur durch eine
                  - der Beiden
      2           Knoblauchzehen, geschält, 
                  -- ca. 20 g
    250       ml  Vollrahm UHT
 
===============================Que====================================
 
 Coppa ist ein italienischer roher Schinken vom Schwein, der dem Parma
im Geschmack und Geruch sehr ähnlich ist. Coppa wird aus dem festen
Nackenfleisch und Speck im richtigen Verhältnis zueinander angeordnet.
Der Speck ist dabei ein wichtiger Geschmacksträger. Er verleiht dem
Coppa das intensive Aroma. Das Fleisch hat eine intensive rote Farbe
und ist fast sehnenfrei. Coppa wird in Därme gefüllt und mit einem Netz
zusammengehalten. Anschließend wird er gesalzen und ca. 5-6 Monate
luftgetrocknet und gepresst, wobei Coppa ca. 40% vom Ursprungsgewicht
verliert. Normalerweise kann man Coppa bereits in hauchdünne Scheiben
geschnitten als Aufschnitt kaufen. Um sein Aroma voll zu entfalten,
sollte Coppa ca. 10 Minuten vor dem Verzehr bei Raumtemperatur liegen.
Wenn man aber Coppa im Stück kauft, bewahrt man ihn bei 4°-14° C und
einer relativen Luftfeuchtigkeit von 60%-70% auf. Dafür wickelt man
Coppa am besten in ein feuchtes Tuch, das man z.B. mit Weißwein tränkt.
So verhindert man ein Austrocknen und der Coppa bleibt weich. Auf diese
Art ist Coppa mehrere Monate haltbar. (100 g Coppa haben 352 kcal /
1473 kJ)  Ein hohes Gastronorm Blech oder eine Gratinform mit Butter
ausstreichen und mit Alufolie auskleiden.
 Die Folie nochmals mit Butter bestreichen.
 Alle Zutaten zusammen mischen und ca. 3 cm hoch in Form füllen. Im
Ofen bei 200°C mit genügend Unterhitze während 30 - 40 Minuten
ausbacken.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum