Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Peperoncinisuppe mit Graupen und Tomaten-Aprikose-Pesto

4 Servings

Zutaten

  • 100 g Perlgraupen
  • Salz
  • 1 Doeschen Safranfaeden

FUER DAS PESTO

  • 250 ml Wasser
  • 1 Essloeffel Weissweinessig
  • 40 g Getrocknete Tomaten nicht eingelegt
  • 40 g Getrocknete Aprikosen klein geschnitten
  • 1/2 Kleine Knoblauchzehe geschaelt und in duennen
  • Scheib. geschnitten
  • 1 Essloeffel Mandelblaettchen geroestet
  • 1 Essloeffel Parmesan frisch gerieben
  • 90 ml Mildes Olivenoel +/-
  • Zucker
  • Cayennepfeffer
  • Salz

FUER DIE SUPPE

  • 1 Grosse Zwiebel
  • 3 Gruene tuerk. Peperoncini
  • 3 Rote tuerk. Peperoncini
  • 1 Essloeffel Olivenoel
  • 1 Schuss Weisswein
  • 12 dl Gemuesebruehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Streifen Zitronenschale unbehandelt
  • Salz
  • Cayennepfeffer

REF

  • Alfons Schuhbeck im Bayerisches Fernsehen
  • 25. September 2005 Schuhbecks Hausmannskost
  • Italien, 2005 Vermittelt von R.Gagnaux

Die Perlgraupen in einem Sieb kalt waschen und abtropfen lassen. In einem Topf reichlich Salzwasser mit dem Safran zum Kochen bringen und die Graupen darin bei milder Hitze fuenfundvierzig bis vierzig Minuten koecheln lassen. Abgiessen und abtropfen lassen.

Fuer das Pesto Wasser mit dem Essig erhitzen und die Tomaten darin knapp unter dem Siedepunkt etwa dreissig Minuten ziehen lassen. In ein Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.

Die weichen Tomaten mit den Aprikosen, dem Knoblauch, den Mandelblaettchen, dem Parmesan und dem Olivenoel fein puerieren. Das Tomaten-Aprikosen-Pesto mit Zucker, Cayennepfeffer und eventuell mit einer Prise Salz abschmecken.

Fuer die Suppe die Zwiebel schaelen und in zehn bis fuenfzehn mm dicke Spalten schneiden, die Zwiebelspalten in die einzelnen Blaetter teilen. Die Peperoncini halbieren, entkernen, waschen und in Rauten schneiden. Zwiebeln und Peperoncini in einem Topf im Olivenoel bei milder Hitze glasig anschwitzen. Mit dem Weisswein abloeschen, etwas reduzieren lassen und die Gemuesebruehe angiessen. Das Lorbeerblatt und die Zitronenschale hinzufuegen und sieben bis acht Minuten in der Peperoncinisuppe ziehen lassen.

Lorbeerblatt und Zitronenschale aus der Suppe entfernen und die Graupen dazugeben. Zwei Essloeffeln Tomaten-Aprikosen- Pesto unterruehren und die Peperonisuppe mit Salz und Cayennepfeffer kraeftig abschmecken.

Alfons Schuhbecks Tipp: Achten Sie beim Putzen der Peperoni darauf, dass alle Samen und weissen Faeden entfernt werden, da diese haeufig sehr scharf sind. Kurz vor dem Anrichten kann man noch etwas mildes Olivenoel ueber die Suppe traeufeln.

Beachten: Peperone, Peperoncini... Es sind die laenglichen, ca. fuenf bis zehn cm langen Schoten gemeint, mittelscharf...

Stichworte: Sauce, Suppe

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum