Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Pastitio

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Pastitio
Kategorien: Auflauf, Bechamel, Griechenlan, Hack, Nudeln
     Menge: 4 Portionen
 
==========================Für den ====================================
  2 1/2      Ltr. Wasser
    250    Gramm  Makkaroni
      1           Zwiebel
      2           Tomaten
    1/2    Tasse  Olivenöl
    500    Gramm  Hackfleisch
    1/2    Tasse  Wasser
      1     Essl. Tomatenmark
      1      Msp. Salz
      1      Msp. Pfeffer
    100    Gramm  Parmesan, gerieben
                  Butter oder Olivenöl
    1/2    Tasse  Semmelbrösel
 
==========================Für die B===================================
      4     Essl. Butter
      4     Essl. Mehl
    1/2      Ltr. Milch
      3           Eier
      1      Msp. Salz
      1      Msp. Muskat
 
===============================Que====================================
 
Makkaroni im Wasser 8 Min kochen, abbrausen und abtropfen.
Zwiebel kleinschneiden und in Olivenöl anbraten. Hackfleisch dazugeben
und weiterbraten. Tomaten abbrühen, Haut abziehen und kleinschneiden.
Zusammen mit dem in der halben Tasse Wasser aufgelösten Tomatenmark,
Salz und Pfeffer zu dem Hack geben und weitere 30 Min kochen lassen.
Vom Herd nehmen und die Mischung mit der Hälfte des Parmesans und den
Makkaroni mischen.
Die Bechamelsauce kochen: Die Butter bei mittlerer Hitze flüssig werden
lassen und mit dem Mehl gut verrühren. Nach und nach die Milch
dazugeben und mit dem Saucenbesen ständig gut verrühren. Eier
verquirlen, mit Salz und Muskat würzen und unter die Sauce rühren.
Einmal leicht aufkochen lassen, vom Herd nehmen und den restlichen
Parmesankäse unterrühren.
 Eine feuerfeste Form ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Das
Nudel-Hackfleischgemisch hineingeben und die Bechamelsauce
darübergießen. Backofen auf 220° vorheizen und den Auflauf ca. 30 Min
backen, bis er eine goldbraune Kruste hat.
 Dazu einen frischen Salat.
 Quelle: Rezeptsammlung Ilona Klang posted from Joachim Klang

 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum