Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Pastetli mit Kalbfleischfüllung

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Pastetli mit Kalbfleischfüllung
Kategorien: Fleisch, Kalb, Mai, P4, Pastete
     Menge: 4 Personen
 
      8           Blätterteigpastetli
 
===============================FLEI===================================
      1      Ltr. Gemüsebouillon
      1           Zwiebel, besteckt mit
      1           Lorbeerblatt und
      2           Nelken
      1    Stück  Lauch (ca. 10 cm)
      1    klein. Stück Sellerie
      1           Rüebli, in Vierteln
    400    Gramm  Kalbfleisch (z. B. Laffe)
    250    Gramm  Kalbsbrät
 
==========================SCHNITTLA===================================
      1           Portion Pastetlisoße (siehe 
                  -- Grundrezept) mit
    41/       dl  Sud
      3     Essl. trockener Vermouth (z. B. 
                  -- Noilly Prat)
      4     Essl. Doppelrahm
      2     Essl. Schnittlauch, fein 
                  -- geschnitten
                  wenig Safran, nach Belieben
                  Salz, Pfeffer, nach Bedarf
                  Schnittlauch, geschnitten, 
                  -- für die Garnitur
 
===============================Que====================================
 
Pastetli aufbacken: Ofen auf 180 Grad vorheizen. Pastetli darin ca. 10
Min. aufbacken. Zum Warmhalten Ofentüre spaltbreit offenhalten.
 Fleisch: Bouillon und Gemüse aufkochen. Fleisch ca. 30 Min. knapp
unter dem Siedepunkt darin garen, herausnehmen, leicht abkühlen, in
Würfel von 1 cm schneiden. Brät in einen Spritzsack ohne Tülle füllen.
Masse sorgfältig herausdrücken, dabei mit einem Messer "Kügeli"
abschneiden, diese direkt in den Sud gleiten lassen. Brätkügeli 5 Min.
ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, beiseite
stellen.
 Schnittlauchsoße: Pastetlisoße nach Grundrezept zubereiten. Vermouth,
Doppelrahm und Schnittlauch beifügen, würzen. Fleisch und Brätkügeli
daruntermischen, Soße kurz aufkochen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum