Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Pasteis de Bacahlao (Klippfischklösschen)

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Pasteis de Bacahlao (Klippfischklösschen)
Kategorien: Fisch, Snack
     Menge: 1 Rezept
 
    400    Gramm  Klippfisch
    750    Gramm  Mehligkochende Kartoffeln
      1    mittl. Zwiebel
    1/2     Bund  Petersilie
      3           Eier
                  Salz, Pfeffer
                  Olivenöl zum Frittieren,
                  -- ersatzweise Kokosfett
 
===============================Que====================================
 
Überschüsse aus dem Fang werden schon seit Menschengedenken durch
Einsalzen und Trocknen haltbar gemacht. So war man unabhängig von den
wechselnden Fangergebnissen.
 Den Klippfisch 24 Stunden lang wässern. Das Wasser mehrmals wechseln.
Dem Trockenfisch muss überschüssiges Salz entzogen werden. Die
Kartoffeln schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 10 Min. in
ungesalzenem Wasser kochen, dann den Klippfisch dazugeben. Weitere 10
Min. kochen bis die Kartoffelscheiben weich sind und der Fisch leicht
zerfällt, wenn man ihn mit einer Gabel ansticht. Abgießen.
Zwiebel und Petersilie fein hacken. Den Klippfisch entgräten und in
sehr kleine Stücke zerpflücken. Kartoffelscheiben durchdrücken.
Klippfisch, Kartoffeln, Zwiebel, Petersilie und Eier in einer Schüssel
zu eine festen, feuchten Masse verrühren. Mit zwei Teelöffeln oder mit
den Händen kleine Klösschen formen und in einer flachen Pfanne in 1-2
cm tiefen Öl bei 180° C etwa 5 Min. frittieren.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und heiß oder bei Zimmertemperatur
servieren. TIPP: Verwenden Sie zum Wässern oder Marinieren von
Lebensmitteln Gefässe aus Glas Emaille oder rostfreiem Stahl. Sie
nehmen nicht den Geruch der Lebensmittel an. Es kann auch nicht zu
chemischen Reaktionen kommen, die den Geschmack des Lebensmittels oder
die Gefässoberfläche verändern. Frittieröl hat eine Temperatur von 180°
C erreicht, wenn an einem hineingetauchten hölzernen Kochlöffelstiel
feine Luftbläschen aufsteigen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum