Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Ossobucco (Vincent Klink)

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Ossobucco (Vincent Klink)
Categories: Fleisch, Gemuese
     Yield: 2 Servings
 
      1    Bueschel Roestgemuese 
           -Sellerie, Karotte, Lau
           geputzt bzw. geschaelt und 
           -gewuerfelt
      1    Zwiebel geschaelt 
           -feingeschnitten
      1    Knoblauchzehe geschaelt, 
           -angedrueckt
      3    Tomaten geputzt, gewuerfelt
      1    Rosmarin Thymian passt auch 
           -sehr gut
      4    Kalbshaxenscheiben 
           -Vorderhaxe, a je ca
      2 tb Olivenoel
      1    Unbehandelte Zitrone
    250 ml Rotwein
    500 g  Petersilienwurzeln
      2 tb Butter
           Zucker
           Salz
           Pfeffer
 
MMMMM----------------------------RE-----------------------------------
           Vincent Klink im ARD-Buffet 
           -28.08.2008
           Vermittelt von R.Gagnaux
 
Die Kalbshaxenscheiben mit Salz und Pfeffer wuerzen und in einem
flachen grossen Topf mit dem Olivenoel von beiden Seiten anbraten.
Dann das gewuerfelte Roestgemuese, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und
frisch fein gehackte Rosmarinblaettchen zugeben und mit geschlossenem
Deckel bei mittlerer Hitze langsam schmoren.
 Wenn das Fleisch zu sehr auf dem Topfboden ansetzt, immer wieder mit
etwas Wasser abloeschen. Nach ca. dreissig Minuten Schmorzeit etwas von
der fein abgeriebenen Zitronenschale untermischen und mit Rotwein
abloeschen. Mit geschlossenem Deckel weitere zwanzig Minuten schmoren.
 Dann das Fleisch herausnehmen. Die Sauce abschmecken und nach Belieben
mit einem Puerierstab kurz anmixen.
 In der Zwischenzeit die Petersilienwurzeln schaelen und in ca. fuenf
mm dicke und ca. fuenf cm lange Stifte schneiden. In Salzwasser zehn
Minuten garen, dann kurz in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
In einer Pfanne mit etwas Butter die Gemuesestifte anschwitzen, dabei
mit etwas Zucker bestreuen und so lange schwenken, bis der Zucker das
Gemuese ueberglaenzt. Mit Pfeffer abschmecken.
 Das Gemuese zum Ossobuco reichen. Dazu passt sehr gut Risotto.
:Stichworte     : Fleisch, Gemuese
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum