Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Osmanischer Reißalat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Osmanischer Reißalat
Kategorien: Lauch, Möhre, Reis, Salat
     Menge: 1 Rezept
 
==========================PRO AKP-====================================
      2           Möhren
      1   Stange  Lauch
      1           Zwiebel
      3           Frühlingszwiebeln
      2    Zehen  Knoblauch
  1 1/2   Tassen  Reis
      3   Tassen  Gemüse- oder Hühnerbrühe
                  ; Salz
                  Zucker
                  Kreuzkümmel
                  Piment
                  Cayennepfeffer
      3     Essl. Weißweinessig
      1           Zitrone
      1     Bund  Petersilie
                  Olivenöl
 
===============================Que====================================
 
 Alles Gemüse abwaschen, die Möhren schälen und in dünne Scheiben
schnibbeln. Vom Lauch die äußerste Schicht abziehen und in 2 cm breite
Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
 Einen guten Schuss Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und alles
Gemüse darin anbraten. Sofort salzen damit die Farben schön leuchtend
bleiben. Jetzt nicht alles matschig kochen, sondern im Al- Dente
Zustand die Hälfte des Gemüses rausnehmen und beiseite stellen.
 Den Reis in den Topf leeren und erst mal umrühren. Dann mit der
(Instant-)Brühe ablöschen und die Hitze soweit reduzieren, bis alles
nur noch leise köchelt. Die Gewürze: 1/2 TL Zucker, 1/2 TL gemahlener
Kreuzkümmel, etwas zermörsertes Piment und eine Prise Cayenne dazu, gut
salzen und 3 EL Weißweinessig reintröpfeln, Deckel drauf und warten bis
der Reis die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat. Die grobe Regel lautet:
1 Teil Reis braucht 2 Teile Flüssigkeit.
 Dann das geparkte Gemüse wieder unterheben, mit Essig, dem Saft einer
halben Zitrone und evtl. noch etwas Olivenöl abschmecken, notfalls
nachsalzen. Alles mischen und kalt werden lassen.
 Vor dem Essen nochmal auf Salz prüfen, die kleingeschnittenen
Frühlingszwiebeln und die fein gehackte Petersilie geben dem Reissalat
dann noch die letzte Frische.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum