Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Orientalisches Kaninchen-Pilaw

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Orientalisches Kaninchen-Pilaw
Kategorien: Fleisch, Reis
     Menge: 4 Servings
 
     50    Gramm  Rosinen
    200    Gramm  Parboiledreis oder 
                  -- Langkornreis
      1           Große Zwiebel
      1           Rote Peperoni
    1/2           Büschel Petersilie
      1    Zweig  Minze
    500    Gramm  Kaninchenfilets
      4     Essl. Olivenöl
  3 1/2     Essl. Pinienkerne +/-
      1     Teel. Zimt
  1 1/2     Teel. Gemahlener Koriander
  1 1/2     Teel. Kardamom
      1    Prise  Nelkenpulver
      1           Messerspitze Cayennepfeffer
      1       dl  Hühnerbouillon
                  Salz
                  Schwarzer Pfeffer
 
=================================RE===================================
                  Annemarie Wildeisens TV 
                  -- Februar 2008
                  Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
Die Rosinen mit reichlich warmem Wasser bedeckt fünfzehn Minuten
einweichen. Dann abschütten und abtropfen lassen.
 Inzwischen den Reis in reichlich kochendem Salzwasser knapp weich
garen. Abschütten, kurz kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
 Die Kaninchenfilets in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer
würzen. In einer Bratpfanne mit hohem Rand die Hälfte des Olivenöls
erhitzen. Die Fleischstreifen in 250g-Portionen während je zwei Minuten
kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm stellen.
 Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Peperoni waschen, halbieren,
entkernen und klein würfeln.
 Wenn nötig etwas Olivenöl zum Bratensatz geben und Pinienkerne,
Zwiebel sowie Peperoni darin unter Wenden drei Minuten dünsten. Die
Gewürze beifügen. Die Bouillon dazugießen und aufkochen. Den Reis und
die Rosinen beifügen und unter Wenden sehr gut heiß werden lassen.
 Am Schluss die Kaninchenstreifen dazugeben, den Pilaw mit Salz sowie
Pfeffer abschmecken und mit den frisch fein gehackten Kräutern
bestreuen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum