Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mulligatawnysuppe

4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Lamm aus der Schulter
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • 1 groß. Zwiebel
  • 1 Apfel, süßsauer
  • 1 Kartoffel
  • 100 g Erbsen, gefroren
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 geh. TL Koriandersamen
  • 1 geh. TL Kreuzkümmel
  • 1/2 geh. TL Gewürznelken
  • 1/2 geh. TL Muskatnuss, gerieben
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Butter
  • 1 l Hühnerbrühe
  • Salz
  • Zucker

Bei dieser Suppe sind zwei Dinge wichtig: dass alle Zutaten ziemlich klein geschnitten werden und dass die Gewürze frisch gemörsert sind. Also: das Lammfleisch in Würfel von maximal 2 cm Kantenlänge schneiden, besser etwas kleiner, Apfel in 1 cm große Würfel, die Kartoffel ebenfalls, die in Möhren dünne Scheiben, vielleicht sogar halbiert, die Zwiebeln fein gewürfelt, der Knoblauch fein gehackt.

Zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in der Butter anschwitzen, etwas salzen, das Lammfleisch dazu geben, weiter 5 Minuten dünsten, ohne dass es braun wird. Jetzt die gemörserten Gewürze, Muskatnuss und Kurkuma dazu, und zum Schluss Apfel, Kartoffel und Tomatenmark.

Noch einmal kräftig durchrühren, mit der Hühnerbrühe ablöschen und aufkochen. Nach 20 Minuten köcheln die aufgetauten Erbsen hinein schütten, weitere 5 Minuten köcheln und zum Schluss mit etwas Salz und vielleicht einer Prise Zucker abschmecken.

WDR-5-Ostermenü 2008: Lachs mit Radicchio und Apfel Mulligatawnysuppe Schweinefilet im Salzteig mit Möhren und Kartoffelkuchen Zitronentarte

Stichworte: Apfel, Erbsen, Feste, Gemüse, Gewürze, Lamm, Obst, Ostern, Suppe
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum