Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mulligatawny Soup

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Mulligatawny Soup
Categories: Vorspeisen, Suppen warm
     Yield: 6 Personen
 
      1    Suppenhuhn ca. 1,5 bis 2 kg
           oder entsprechende Menge 
           -Teile
      2    Zwiebeln, fein gewürfelt
     90 g  Butter
    200 g  Quark oder Joghurt
           Salz
      4    Nelken
      2    Zitronen (Saft)
    1.5 l  Wasser
    0.1 l  Kokosmilch
      2    säuerliche Äpfel
      4    Nelken
      1 ts Chutney, fein gehackt
           etwas frischer Koriander 
           -oder Minze
           (zur Not Petersilie)
 
MMMMM---------------------Mulligata-----------------------------------
      4 ts sehr fein gehackte Zwiebeln
      1    Knoblauchzehe, sehr fein 
           -gehackt
      4 ts Curry (fertig oder selbst 
           -gemischt s.u.)
 
MMMMM---------------------------Cur-----------------------------------
      1 ts Kurkumapulver
      1 ts Chilipulver
    1/2 ts gemahlener, gerösteter 
           -Koriander
    1/4 ts gemahlene, geröstete 
           -Kreuzkümmelsamen
    1/2 ts gemahlener Ingwer
 
Mulligatwnypaste:  Für den Curry, wenn man ihn selbst anmischt,
die Zutaten im Mörser sehr fein stoßen. Dann den Curry, den
Knoblauch und die fein gehackten Zwiebeln im Mörser zu einer Paste
rühren.
 Suppe:  Das Huhn zerteilen und von Fett und Flechsen säubern. Die
Zwiebeln in 60 g Butter zusammen mit den Hühnerteilen hellbraun
braten. Curry und Quark zugeben und einige Zeit mitdünsten. Es
soll sich eine braune Kruste bilden, anbrennen dürfen sie nicht!
Danach das Wasser zugeben.
 Alle Hühnerteile sollen mit Flüssigkeit bedeckt sein.
 Die Nelken in der restlichen Butter dünsten und nach einigen
Minuten mit einem Holzlöffel zerdrücken. mit Zitronensaft (3
EL) verrühren und zur Suppe geben.
 Den Suppentopf schließen und ca. 1 Stunde (je nach Qualität
des Huhns auch länger) bei schwacher Hitze garen, bis sich das
Fleisch leicht von den Knochen lösen lässt.
 Die Hühnerteile enthäuten, das Fleisch von den Knochen
lösen und fein hacken. Die Suppe abseihen und abschmecken. Das
Hühnerfleisch wieder zur Suppe geben. Nach Belieben etwas
Kokosmilch (vorsichtig, das ist nicht jedermanns Sache!)und ggf. fein
gehackten Chutney zugeben.
 Mit einem EL geraspeltem und gesäuertem Apfel in der Tellermitte
servieren und mit gehackten Korianderblätter garnieren. Soll die
Suppe als Hauptgang gegeben werden muss, andernfalls kann dazu Reis
separat gereicht werden.
:Stichworte     : P6, Suppen, Vorspeisen, Warm
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum