Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Moules Corsaires - Miesmuscheln korsische Art

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Moules Corsaires - Miesmuscheln korsische Art
Kategorien: Gemüse, Miesmuschel, Salzwasser, Weichtier
     Menge: 2 Portionen
 
   2000    Gramm  Miesmuscheln
 
=============================Für De===================================
      1           Zwiebel; a 40 g
    1/4      Ltr. Weißwein
    1/4      Ltr. ;Wasser
 
============================Für Di====================================
    130    Gramm  Lauch
     40    Gramm  Fenchelknolle
     80    Gramm  Karotten
    125    Gramm  Sellerieknolle
     65    Gramm  Butter
      1     Essl. Speisestärke
    1/8      Ltr. Saure Sahne
                  ;Salz
    1/2     Essl. Paprika rosenscharf
 
===============================Que====================================
 
Einleuchtend, dass Muschelrezepte, die auf Inseln entstehen, zu den
allerbesten gehören. Denn Fischer wissen, wie man ihre Fänge am
schmackhaftesten zubereitet. Zum Beispiel nach diesem Rezept korsischer
Fischer.
 Muscheln unter kaltem Wasser gründlich abbürsten. Fäden entfernen.
Wie üblich offene Muscheln aussortieren.
 Für den Sud Zwiebel schälen, hacken. In einem Topf mit Wein und Wasser
aufkochen. Muscheln reingeben und zugedeckt 15 Minuten kochen.
Topf dabei hin und wieder rütteln.
 In der Zwischenzeit für die Sauce Lauch und Fenchelknolle putzen,
waschen und abtropfen lassen. Gemüse in 3 mm dicke, 2 cm lange Streifen
schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Gemüse darin 20 Minuten
dünsten.
 Die Muscheln mit einem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen und warm
stellen. Sud über das Gemüse geben und aufkochen lassen.
Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren. Sauce damit binden.
Einmal aufkochen lassen. Saure Sahne reinrühren. mit wenig Salz und
viel Paprika scharf abschmecken. Muschelfleisch aus den Schalen lösen,
entbarten und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. mit heißer Sauce
übergießen und sofort servieren.
 Beilage: Frisches Stangenweißbrot, als Getränk ein roter Bordeaux.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum