Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Montana-Forelle

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Montana-Forelle
Kategorien: Fisch, Forelle, Süßwasser
     Menge: 1 Person
 
      1           Forelle
      2           Bacon oder Frühstücksspeck
      2     Teel. braunen Zucker
      1           Zwiebel, fein gehackt
      4  Tropfen  Worcestersauce, bis zu 6
                  Alufolie
 
===============================Quel===================================
                  Nero Wolfe in "Blutige 
                  -- Blaubeeren" von Rex Stout 
                  -- Scherz-Verlag 1999
                  ISBN 3-502-51691-X 
                  -- abgetippt und ausprobiert 
                  -- von Hein Rühle 6/1999
 
===============================Que====================================
 
Nero Wolfe auf die Frage: "Was ist ein echtes Montana-Forellenessen?"
-- "Eine gute Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Es
kommt darauf an, wer es kocht und wann und wo. Von einem Bleichgesicht
wurde es vermutlich zum ersten Mal während der Lewis-und-Clark-
Expedition gekocht, und zwar über einem Lagerfeuer in einer rostigen
Pfanne in Büffelfett.
Inzwischen gibt es x-verschiedene Rezepte, wobei es davon abhängt,
welche Zutaten gerade greifbar sind. Ein Oldtimer in einem
Eisenwarengeschäft in Timberburg behauptete, die beste Version wäre,
wenn man ein Stück braunes Packpapier mit einer Speckschwarte einreibt,
die Forelle mit Kopf und Schwanz und viel Pfeffer und Salz darin
einwickelt und das Ganze in einem Campingofen braten lässt. Wie lange,
hängt von der Größe der Forelle ab.
Mrs. Creves Rezept stammt von einem Onkel, und sie hat es ein bisschen
umgewandelt. Sie nimmt Alufolie zum Einwickeln und schiebt das Paket in
den Grill.
 Die Zubereitung ist ganz einfach: Man legt eine dünne Speckscheibe auf
die Folie, tut braunen Zucker und klein geschnittene Zwiebel dazu und
ein paar Tropfen Worcestersauce. Die ausgenommene Forelle wird
daraufgelegt und gesalzen. Dann wiederholt man die Prozedur mit dem
braunen Zucker, den Zwiebeln und der Worcestersauce, schlägt die Folie
luftdicht drumherum und gibt sie in die vorgeheizte Backröhre. Man
serviert die Forelle in der Folie".
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum