Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Meerrettich

1 Info

Zutaten

  • Meerrettich

Quelle:

  • Die Speisekammer v. Gondrom Verlag
  • und dem "Duden v. 1983"

Erfasst von:

  • Renate Schnapka

Meerrettich: Armoracia rusticana Diese ursprünglich in Südosteuropa und Westasien beheimatete Wurzel wird gewöhnlich frisch gerieben und als Sauce oder Beilage zubereitet. Sie wird aber auch getrocknet verkauft. Schmeckt scharf und wird mit Vorliebe zu Rindfleisch, Roastbeef und kaltem Fleisch gereicht.

Man kann die geriebene Wurzel mit Erdnussöl, Milchpulver, Agar-Agar, Essig und Salz vermischen und zu Fleisch oder Fisch essen. [diese Info stammt aus der "Speisekammer" v. Bailey,Ortiz,Radecka] Meerrettich [mhd.meerrettich, ahd. mer(i)ratich eigtl. wohl=größerer Rettich; später volkstym. umgedeutet zu: Rettich, der über das Meer zu uns gebracht worden ist] 1.(zu den Kreublütlern gehörende) Pflanze mit großen, länglichen, am Rand gekerbten Blättern u. einer fleischigen Pfahlwurzel 2a. scharf und würzig schmeckende Wurzel des Meerrettichs...u.s.w.(nebensächlich) [diese Info stammt aus dem "Duden" aus 1983]

Stichworte: Aufbau, Info, Meerrettich

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum