Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mascarpone-Avocado-Crostini

8 Stück

Zutaten

  • 1 Reife Avocado
  • 1 TL Zitronensaft
  • 50 g Mascarpone-Gorgonzola
  • 8 Scheib. Baguette oder ein ähnliches Brot
  • Pain Paillasse, Brügeli, Zwirbelbrot usw. [1]
  • 2 1/2 EL Olivenöl +/-
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Kleine Basilikumblättchen
  • Salz
  • Pfeffer

REF

  • Annemarie Wildeisen Kochen 04/2004
  • Vermittelt von R.Gagnaux

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch auslösen, in eine Schüssel geben und den Zitronensaft darüber träufeln. Alles mit einer Gabel fein zerdrücken. Dann den Mascarpone-Gorgonzola in kleinen Stückchen untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Brotscheiben auf ein Blech legen. Das Olivenöl in ein Schüsselchen geben, den Knoblauch dazupressen und alles mit wenig Pfeffer würzen. Das Brot damit bestreichen.

Die Brotscheiben in der Mitte des auf 220Grad vorgeheizten Ofens hellbraun rösten.

Herausnehmen und noch warm mit Avocadocreme bestreichen. Mit je einem Basilikumblatt garnieren.

[1] Traditionell wird für Crostini das flache italienische Weißbrot verwendet. Doch auch Baguette und andere Stangenbrote eignen sich, von denen man inzwischen eine reichhaltige Palette im Angebot findet, zum Beispiel Pain Paillasse, Brügeli, Zwirbelbrot oder Ciroletta. Am besten schmecken Crostini, wenn man die Brotscheiben frisch geröstet und noch lauwarm belegt. Anstatt im Backofen kann man sie auch im Toaster bräunen; in diesem Fall erst nach dem Rösten mit Olivenöl-Knoblauch-Marinade bestreichen.

Stichworte: Früchte, Käse, Vorspeise

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum