Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Maronen-Sahnecremetorte

Für den Nussboden:

  • 4 Eigelb
  • 90 g Marzipanrohmasse
  • 6 Eiweiß
  • 175 g Zucker
  • 110 g Mehl Typ 405
  • 160 g fein geriebene geröstete Haselnüsse
  • 6 gegarte Maronen, fein gehackt
  • 1 Prise Salz
  • Vanillearoma

Für die Maronensahnecreme-Füllung:

  • 25 g Vanille-Pudding-Pulver
  • 90 g Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 150 g Milch
  • 1 Prise Salz
  • Vanillearoma
  • 7 Blatt Gelatine
  • 225 g Maronenpüree
  • 500 g Schlagsahne
  • 2 cl Rum

Für die Canache-Glasur:

  • 135 g Milch
  • 200 g flüssige Schlagsahne
  • 330 g Zartbitter Kuvertüre
  • 260 g Sahne-Nougat

Für den Maronen-Dekor:

  • 150-200 g Maronenpüree
  • mit Zucker & Kirschwasser nach Geschmack
  • 250 g Zucker und Wasser für den Karamell
  • 12-16 Maronen

Zubereitung des Nussbodens: Marzipan mit dem Eigelb glatt arbeiten und die Gewürze dazu geben. Das Eiklar mit dem Zucker im Wasserbad erwärmen und anschließend zu einem festen Eischnee aufschlagen. Vom Eischnee 1/3 unter die Marzipanmasse geben. Haselnüsse, Maronen und Mehl mischen, und mit dem restlichen Eischnee im Wechsel unter die Marzipanmasse heben. Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten Ring schütten und bei 180°C für ca. 30 bis 35 Min in den Backofen geben.

Zubereitung der Maronensahnecreme-Füllung: Eigelb, Zucker, Milch, Salz und Vanille mit dem Puddingpulver vermischen. Im Wasserbad zu einer Creme abziehen. Vom Wasserbad herunter nehmen. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine ausdrücken. Unter die noch warme Creme rühren, mit dem Rum abschmecken und abkühlen lassen. Anschließend das Maronenpüree unterrühren. Die Schlagsahne aufschlagen und unter die Creme heben.

Zubereitung der Canache-Glasur: Milch und Sahne aufkochen, die fein gehackte Kuvertüre und den Sahnenougat einrühren. Alles glatt rühren und bis auf 40°C runter kühlen.

Zusammensetzen der Maronentorte: Den gebackenen und ausgekühlten Nussboden einmal durch schneiden und eine Lage als Boden in einen Tortenring legen. Die Hälfte der Maronensahnecreme gleichmäßig auf den Boden streichen. Den zweiten Nussboden auflegen und die restliche Maronensahnecreme einfüllen und glatt streichen. Die Torte mit dem Ring für eine ½ Stunde in das Tiefkühlfach stellen. Nach dem Herausnehmen den Ring abnehmen und mit der noch handwarmen Glasur überziehen. Alternativ kann aber auch nur eine Glasur-Decke auf die Torte gegeben werden.

Die Dekoration: Maronenpüree mit Zucker und Kirschwasser abschmecken. Die Masse durch eine kleine Spaghettipresse spiralförmig auf die Tortenmitte drücken.

Für die glacierten Maronen den Zucker in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und die Zuckerlösung so lange kochen bis sie eine goldgelbe Farbe genommen hat. Die Maronen einzeln auf einen Schaschlik-Spieß stecken und mit der Spitze zuerst in den Karamell tauchen. Danach die Maronen auf Backpapier legen, abkühlen lassen und zur Dekoration kreisförmig oben auf den Tortenrand setzen.

Stichworte: Marone, Torte
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum