Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Marmor-Gugelhopf

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Marmor-Gugelhopf
Categories: Kuchen, Gebäck, Pralinen
     Yield: 1 Gugelhopfform von ca. 2 Liter
 
MMMMM-------------------------RÜHR------------------------------------
    200 g  Margarine oder Butter
    200 g  Palmzucker (siehe unten) 
           -(evtl. mehr)
      1 ds Salz
      1    Vanillestängel, längs 
           -halbiert, Samen ausgek
      1    Zitrone, nur abgeriebene 
           -Schale
      3    Eier
      1    Päckli Backpulver
    400 g  feines Weizenvollmehl 
           -(Haushaltmehl)
      2 dl Milch oder Kaffeerahm
 
MMMMM-----------------------MARMOR------------------------------------
    100 g  Mascao noir Schokolade 
           -(siehe unten), grob 
           -zerbröckelt
      1 dl siedendes Wasser, ca.
      3 tb Milch
 
Vorbereiten: Form einfetten, bemehlen, bis zum Gebrauch kühl
stellen.
 Rührteig: Margarine oder Butter weich rühren. Palmzucker und
restliche Zutaten bis und mit Zitronenschale beigeben, mit den
Schwingbesen des Handrührgerätes 3-4 Minuten rühren.
Eier zugeben, rühren, bis die Masse heller ist. Backpulver zum
Mehl geben, abwechselnd mit der Milch oder dem Kaffeerahm unter die
Masse mischen. 2/3 der Masse in die Form füllen.
 Marmorierung: Die Schokolade in eine kleine Schüssel geben, mit
dem Wasser übergießen, 3-4 Minuten stehen lassen. Wasser
sorgfältig abgießen. Milch zur flüssigen Schokolade
geben, gut verrühren, unter den restlichen Teig mischen.
Schokoladeteig auf den hellen verteilen. Mit einer Gabel in
spiralförmiger Bewegung den hellen und dunklen Teig leicht
mischen.
 Backen: ca. 50 Minuten in der unteren Hälfte des auf 180 Grad
vorgeheizten Ofens.
 Auskühlen: ca. 10 Minuten in der Form, auf dem Tortengitter
stehen lassen. Gugelhopf vom Formenrand lösen, auf das Gitter
stürzen, auskühlen.
 Garnitur: Mit fein gemahlenem Palmzucker überstäuben.
 PALMZUCKER: Wie sein Name verrät, liefern wildwachsende Palmen
den süßen Saft. Nach dem Eindicken werden die nicht
raffinierten vollwertigen Zuckergranulate zerstoßen. Palmzucker
ist reich an Mineralstoffen. Er eignet sich als Ersatz für
weißen Zucker und lässt sich selbst beim Backen problemlos
verwenden.
 MASCAO NOIR: Diese Schokolade ist in Reformhäusern und Drogerien
mit Reformabteilung erhältlich.
:Stichworte     : Gugelhopf, Kuchen, Mai, Palmzucker
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 ds: Prise

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum