Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Marmelade Apfel-Kürbis

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Marmelade Apfel-Kürbis
Kategorien: Keine Angabe
     Menge: 4 Personen
 
                  Ergibt ca. 1600 ml
    850    Gramm  Muskatkürbis
                  - unvorbereitet gewogen
                  - ergibt ca. 600 g 
                  -- Fruchtfleisch
      4           Äpfel, z.B. Boskop
                  - ca. 600 g ungeputzt
                  Saft von 1 Zitrone (=40 ml 
                  -- = 2 EL)
      1      Msp. Muskat
    500    Gramm  Südzucker GelierZucker 
                  -- 3plus1
 
===============================Que====================================
 
 Zubereitung  Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen (diese am
besten mit einem großen Löffel herausschaben). Die Kürbishälften
schälen, das Fruchtfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden und mit
500 ml Wsser ineinem zugedeckten Topf aufkochen. Dann den Kürbis bei
mittlerer Hitze 15-20 Minuten mit nicht ganz aufgelegtem Deckel garen,
bis zwei Drittel der Flüssigkeit verdampft und das Kürbisfruchtfleisch
weich ist. 800 g Kürbisfruchtfleisch und Garflüssigkeit abwiegen.
 Die Äpfel waschen, gut abtropfen lassen, schälen, vierteln und das
Kerngehäuse heruasschneiden. Die Apfelstücke klein schneiden, mit dem
zitronensaft und dem Kürbisfruchtfleisch pürieren. Das Fruchtpüree mit
dem Muskat und dem GelierZucker 3plus1 in einem großen Kochtopf gut
vermischen.
 Das Kochgut bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis die
gesamte masse kräftig sprudelt. Jetzt beginnt die Kochzeit! 4 Minuten
sprudelnd kochen lassen, dabei ständgi weiterrühren.
 Den Topf vom Herd nehmen. Heiß ausgespülte Gläser zügig mit der heißen
Masse randvoll füllen und sofort mit Schraubdeckel verschließen.
 Kürbis Da die Eigenschaften verschiedener Kürbissorten sehr
unterschiedlich sind, beispielweise gehören selbst Zucchini zu den
Kürbissen, lassen sie sich in Kochrezepten nicht beliebig gegeneinander
austauschen.
Verwenden Sie für das aufgeführte Rezepte - daher wie angegeben -
wochlschmeckenden Muskatkürbis.
 Kürbisse enthalten nur wenig Pektin und Fruchtsäuren, deshalb etwas
Zitornensaft zufügen und mit gut gelierenden Früchten wie
Prieselbeeren, säuerlichen Äpfeln oder Quitten kombinieren. Ähnlich wie
bei Quitten, muss das Kürbisfruchtfleisch zuerst weich gekocht werden.
Übriges: Dieser Brotaufstrich schmeckt besonders lecker zu Käse.
 ::Quelle         : : Werbung Südzucker ::Erfasser       : : Karina
Schmidt ::Erfasst am     : : 13.8.2009 ::Letzte Änderung: : Karina
Schmidt ::Letzte Aender. : : 13.8.2009 ::Fingerprint    : :
30959634,-707147678,Kalorio
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum