Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Maritozzi - römische Rosinenbrötchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Maritozzi - römische Rosinenbrötchen
Kategorien: Brot, Italien, Rosine
     Menge: 16 -18 stück
 
===============================Vort===================================
    225    Gramm  Rosinen
                  Wasser; zum Einweichen
  3 1/2     Teel. Trockenhefe; oder
     24    Gramm  ;Frischhefe
    150       ml  Warme Milch
     70    Gramm  Weizenmehl Type 405
 
================================Te====================================
    430    Gramm  Weizenmehl Type 405
    100    Gramm  Zucker
      1     Teel. Salz
      2           Eier
      1           Eigelb
    1/4           Zitrone: Schale abgerieben;
                  -ersatzweise
      1     Pack. Zitronenschale
    1/4           Orange: Schale abgerieben;
                  -ersatzweise
      1     Pack. Orangenfrucht
    1/4     Teel. Vanilleextrakt
    115    Gramm  Butter; Raumtemperatur
     35    Gramm  Weizenmehl Type 405; für 
                  -- die Rosinen
 
===============================Que====================================
 
Die Rosinen mindestens 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen,
abgießen, dabei etwa 60 ml Wasser auffangen. Die Hefe in die warme
Milch rühren, etwa 10 Minuten stehen lassen, bis sie cremig wird. Das
Mehl und das Rosinenwasser einrühren, mit Klarsichtfolie abdecken und
etwa 20-30 Minuten stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
 Mehl, Zucker, Salz, Vorteig, Eier, Eigelb, abgeriebene Zitronen- und
Orangenschale und Vanilleextrakt in die Rührschüssel der Küchenmaschine
geben. Durchrühren, bis alles gemischt ist. Dann die Butter in
Flöckchen unterrühren. mit dem Haken bei mittlerer Geschwindigkeit etwa
3-4 Minuten kneten, bis der Teig weich und elastisch ist und einige
Blasen wirft.
 Den Teig in eine geölte Schüssel geben, mit Klarsichtfolie abdecken
und etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
 Die Rosinen trockentupfen und mit dem Mehl durchschütteln. Die Rosinen
in 1-2 Portionen zum Teig geben: dafür den Teig flach drücken, die
Rosinen darauf verteilen und den Teig aufrollen. Den Teig in 16-18
gleichschwere Stücke teilen und jedes Stück zu einem Ball rollen. Die
Teiglinge auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. mit einem
Tuch abdecken und etwa 30 Minuten um die Hälfte ihres Ausgangsvolumens
gehen lassen.
 Den Backofen auf 205Gradc vorheizen. Die Brötchen etwa 18 Minuten
backen. Sie sollten etwa um das Doppelte aufgehen. Auf einem Rost
abkühlen lassen.
 Anmerkung Petra: Süße, aromatische weiche Brötchen, lassen sich sehr
gut einfrieren. Maritozzi werden oft in ovaler Form verkauft.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum