Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Marinierte Lamm-Kebabs

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Marinierte Lamm-Kebabs
Kategorien: Grill, Lamm, Türkei
     Menge: 8 Portionen
 
    450    Gramm  Zwiebeln; geschält
      1     Essl. Salz
    1/2           Tas. Olivenöl
      3     Essl. Zitronensaft; frisch 
                  -- gepresst
      2     Teel. Schwarzer Pfeffer; frisch 
                  -- gemahlen
   1350    Gramm  Lammkeule, schieres Fleisch 
                  -- ohne Knochen, Fett und
                  Sehnen entfernt, in Würfel 
                  -- von 2,5 cm Kantenlänge 
                  -- geschnitten
 
=======================Erfasst Am 1===================================
                  Petra Holzapfel Jeffrey 
                  -- Alford, Naomi Duguid 
                  -- Flatbreads & Flavors
 
===============================Que====================================
 
Benötigt werden 1 Küchenmaschine, ein feinmaschiges Sieb, eine mittlere
Schüssel, eine große Schüssel, einen Holzkohlen- oder Gasgrill und 12
Metallspieße.
 Die Zwiebel in der Küchenmaschine hacken oder reiben, in das
feinmaschige Sieb über einer Schüssel geben, das Salz zufügen und gut
rühren. Die Zwiebel soll den Saft in die Schüssel abgeben, die Ausbeute
sollte etwa 1/2 Tasse Zwiebelsaft sein. Die Zwiebeln dann wegwerfen.
 Den Saft in eine flache Schale geben. Öl, Zitronensaft und Pfeffer
zugeben. Die Fleischstücke in die Marinade geben und umrühren, damit
sie gleichmäßig von der Marinade bedeckt sind. Abdecken und für 6-8
Stunden marinieren lassen.
 Eine Stunde vor dem Essen das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. Den
Grill anheizen.
 Das Fleisch auf die Spieße stecken, die Stücke sollen sich nur leicht
berühren, nicht zu eng aneinander stoßen. Das Fleisch auf einem Rost
etwa 13 cm von der Hitzequelle entfernt etwa 15-20 Minuten grillen, bis
die Fleischstücke innen nur noch leicht rosa sind.
(Weil die Marinade Geschmack und Saftigkeit verleiht, wird auch
durchgebratenes oder leicht angeröstetes Fleisch immer noch saftig und
lecker sein.) Heiß servieren.
 Dazu Pita, afghanisches Schneeschuh-Naan, papierdünnes Lavash oder
Gerstenbrot der Beduinen reichen, um damit das Fleisch einzuwickeln und
vom Spiess abzuziehen. Mit "Schneidbrett-Salsa"(mezair), Olivensalat,
Joghurt-Minze-Sauce oder Kräuter-Pfeffer-Relish servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum