Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Manzo Brasato (in Wein marinierter Rinderbraten)

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Manzo Brasato (in Wein marinierter Rinderbraten)
Categories: Fleischgerichte, Innereien
     Yield: 1 Keine Angabe
 
      1 kg Rindsbraten (aus der 
           -Schulter)
    3/4 l  Merlot oder anderer 
           -trockener Rotwein, c
           Salz
           Pfeffer
      2 tb Olivenöl
      1    Zwiebel, grob gehackt
      2    Knoblauchzehen, gepresst
      2    Karotten, in Rädchen 
           -geschnitten
      1    Lauch, in Streifen 
           -geschnitten
      1    Lorbeerblatt
      1    Gewürznelke
      1    Rosmarinzweig
      1 tb Thymianblätter
      1 tb Majoranblätter, gehackt
        pk von 1/2 Zitrone
      1 tb Tomatenmark
      1    Schweinsfuss, der Länge 
           -nach zerteilt
 
Das Fleisch zwei Tage vor dem geplanten Servieren in ein möglichst
enges Gefäss legen, soviel Wein dazugiessen, dass das Fleisch ganz
damit bedeckt ist. Zugedeckt über Nacht stehen lassen. Aus dem
Wein nehmen (diesen aber zurückbehalten), trockentupfen, mit Salz
und Pfeffer einreiben. Das Öl in einer Kasserolle erhitzen, das
Fleisch ringsum anbraten, beiseite legen. Im gleichen Öl
zürst Zwiebel und Knoblauch andämpfen, dann nach und nach
alle Gemüse und die Kräuter und Gewürze dazugeben. Mit
der Marinade und eventuell mit der Hälfte des
übriggebliebenen Weines ablöschen. Das Fleisch und den
Schweinsfuss so dazulegen, dass sie vom Gemüse umgeben sind.
Zugedeckt im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 2 bis 2 1/2 Stunden
schmoren. Nach und nach den übrigen Wein beigeben. Den Backofen
abstellen. Das Fleisch darin über Nacht ruhen lassen, dann im auf
220 Grad vorgeheizten Backofen 20 Minuten heiss werden lassen. In
Tranchen geschnitten schuppenartig auf eine vorgewärmte
Fleischplatte anrichten. Die Schwarte des Sch weinsfusses in Streifen
geschnitten darüber legen. Die Sauce eventuell noch
nachwürzen, über den Braten giessen. Dazu gehören
Polenta oder Kartoffelpüree.
:Stichworte     : Braten, Fleisch, Rind, Schweiz, Tessin
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 pk: Pkg.

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum