Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Agneau au poivre - Lamm mit grünem Pfeffer

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Agneau au poivre - Lamm mit grünem Pfeffer
Kategorien: Fleisch, Lamm, Mai, Pfeffer
     Menge: 1 Keine Angabe
 
    600    Gramm  Nierstück vom Lamm
 
==============================Mari====================================
      3       dl  Rotwein
    1/2       dl  Pfeffer- oder Weinessig
      2     Teel. grüne Pfefferkörner 
                  -- (eingelegt)
                  Salz
 
================================Fo====================================
      1     Essl. Margarine
                  Knochen vom Lammrücken
      1           Rüebli
      1           Gemüselauch
      1           Zwiebel, besteckt
      1    klein. Stück Sellerie oder einige 
                  -- Sellerieblätter
      2       dl  Weißwein
    1/2      Ltr. Wasser
      1     Essl. Bratfett special
      1     Essl. Thomy-Senf, mild
     20    Gramm  Margarine oder Butter
 
===============================Que====================================
 
Fett vom Lammrücken großzügig wegschneiden. Zutaten für die Marinade
gut vermischen und das Fleisch über Nacht oder ein paar Stunden darin
marinieren.
 Für den Fond die Knochen zerkleinern und in der Margarine goldgelb
anbraten. Das in kleine Stücke geschnittene Gemüse beigeben und kurz
mitdämpfen. Mit Wein und Wasser ablöschen und alles während ca. 1 1/2
Stunden auf 1 1/2 dl Flüssigkeit einkochen.
 Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit einem
Küchenpapier trockentupfen. Im heißen Bratfett special auf beiden
Seiten je 4-5 Minuten braten, aus der Pfanne nehmen und an die Wärme
stellen, Öl abgießen. Für die Sauce die Marinade in die Pfanne geben
und bei starker Hitze zur Hälfte einkochen. Den Fond dazugießen und
nochmals ca. 10 Minuten kochen, bis die Sauce leicht eingedickt und
glänzend geworden ist und nur noch ca. 1 1/2 dl Flüssigkeit in der
Pfanne ist.
 Pfanne vom Feuer ziehen, Senf beigeben und mit dem Schwingbesen gut
verrühren. Margarine oder Butter beigeben und mit dem Schwingbesen so
lange rühren, bis sie vollständig geschmolzen ist Pfanne nicht mehr auf
die heiße Platte stellen, sonst gerinnt die Sauce. Sauce absieben und
auf die Teller verteilen, das Fleisch, in 1 cm dicke Tranchen
geschnitten, darauf anrichten. Frische gedämpfte Kefen dazu servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum