Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mandeln mit geschwenktem Huhn (ga xao hanh-nhan)

4 Portionen

Zutaten

  • 40 g geschälte Mandeln
  • 1 Suppenhuhn (ca. 1 kg)
  • 4 Tongku-Pilze, getrocknet
  • 1 frische Ingwerwurzel
  • 10 frische Zitronenblätter
  • 1 Bd. Pfefferminz-Zweige

Bereitstellen:

  • 1/2 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 groß. Zwiebel
  • 4 EL Öl
  • 1 EL zerstampfte Knoblauchzehe
  • 2 EL Nuoc-mam-Sauce pur
  • 1/2 TL zerriebene Peperoni
  • 1 TL Pfeffer
  • 4 EL Nuoc-mam-Sauce verdünnt

Huhn von Knochen, Haut sowie Innereien befreien, kurz waschen und trockentupfen.

Pilze ungefähr 30 Minuten in Wasser einweichen.

Knochen, Hals, Flügel und Beine in einen Suppentopf geben und zusammen mit dem Wasser zum Kochen bringen.

Ingwer putzen, zerdrücken und zur Suppe hinzufügen, salzen und bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Hühnerfleisch in feine Scheiben schneiden.

Zitronenblätter kurz waschen, trockentupfen und sehr fein hacken, aber in ca.

1 bis 2 cm Länge belassen.

Pilze ausdrücken, trockentupfen, entstielen und in feine Scheiben schneiden.

Pfefferminz-Zweige kurz waschen, trockentupfen und feinhacken.

Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden Öl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch und 3 Zwiebelscheiben darin schwenken und das Hühnerfleisch hinzufügen; solange schwenken, bis es seine rote Farbe verloren hat (ca. 2 Minuten). mit 1/2 l Hühnerbrühe aufgießen, Mandeln, Nuoc-mam-Sauce pur, Peperoni, Pfeffer und die restliche Zwiebel hinzufügen und alles gut verrühren; etwa noch 2 weitere Minuten schwenken. Erst zum Schluß die Pilze hinzufügen.

Die verdünnte Nuoc-mam-Sauce in ein Saucenschüsselchen füllen und mit 1 Prise Pfeffer zusätzlich würzen.

Anrichten: Die Hühnerbrühe zusammen mit den gekochten Hühnerteilen in eine Suppenschale füllen, mit einigen Zitronenblättern bestreuen und eventuell mit Pfeffer nachwürzen. Das gebratene Hühnerfleisch auf einen großen Servierteller legen und ebenfalls mit einigen Zitronenblättern bestreuen.

Beide Teller nebeneinander in die Mitte des Tisches stellen, daneben das Saucenschüsselchen und den Knochenteller.

Essen: Dazu reicht man gekochten Reis. Die Brühe kann aus den Eßschalen getrunken werden.

Getränke: Kräutertee Tips: Wer es mag, der kann auch die Innereien wie Leber, Magen und Herz nach gründlichem Reinigen in der Hühnersuppe mitkochen.

Stichworte: Geflügel, Huhn, Ingwer, Mandel, Vietnam
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum