Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mandelgugelhupf Johann Lafer

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Mandelgugelhupf Johann Lafer
Kategorien: Backen, Kuchen, Mandel, Rührteig
     Menge: 4 Portionen
 
    100    Gramm  Gemahlene Mandeln
     40    Gramm  Mandelblättchen
    100       ml  Milch
     25    Gramm  Frische Hefe
    250    Gramm  Mehl
     50    Gramm  Zucker
      1           Zitrone; die Schale
      1           Ei (Kl. L)
    180    Gramm  Butter
                  Salz
    200       ml  Schlagsalme
      3     Essl. Vanillelikör
                  Nelkenpulver
 
===============================Que====================================
 
1. Gemahlene Mandeln und Mandelblättchen getrennt in einer trockenen
Pfanne goldgelb rösten. Die Milch lauwarm erwärmen. Die Hefe darin
auflösen und mit 100 g Mehl und 40 g Zucker in einer Küchenmaschine
verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
 2. Das restliche Mehl, Zitronenschale, Ei und gemahlene Mandeln
dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren, 150 g Butter und Salz
dazugeben und nochmals zu einem glatten Teig verkneten. mit
Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort weitere 30 Minuten
gehen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal gut
durchkneten, zu einer Rolle formen und in 3 längliche Teile schneiden.
 3. Eine Gugelhupfform (1 l Inhalt) mit 20 g Butter ausfetten und mit
Mandelblättchen ausstreuen. Die Teigröllchen übereinander in die Form
legen, mit Klarsichtfolie abdecken und nochmals 20 Minuten gehen
lassen.
 4. Restliche Butter erhitzen, die Oberfläche damit bestreichen, mit
dem restlichen Zucker bestreuen. Gugelhupf im vorgeheizten Ofen auf der
2. Einschubleiste von unten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 25
Minuten backen.
 5. Sahne steif schlagen, Vanillelikör und 1 Prise Nelkenpulver
unterrühren. Gugelhupf abkühlen lassen. mit Vanillesahne und
Heidelbeerkompott servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum