Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Mandeleis (Gelat D'ametlla )

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Mandeleis (Gelat D'ametlla )
Kategorien: Eis, Mallorca, Mandel
     Menge: 6 Portionen
 
    500       ml  Milch
      1           Gut gehäufte Messerspitze 
                  -- Zimt
    200    Gramm  Zucker
      6           Eigelb
      1           Zitrone
    300    Gramm  Mandeln
 
===============================Que====================================
 
Selbstgemachtes Eis war früher eine Selbstverständlichkeit in vielen
bürgerlichen Haushalten. Man ließ den Konditorjungen kommen, der mit
der hauseigenen Maschine mühevoll die eiskalte Delikatesse rühren
musste. Eine halbe Stunde bis eine Stunde dauerte es, bis das Eis die
richtige Konsistenz hatte.
 Heute erledigen dies elektrische Maschinen. Gestern wie heute gilt,
dass ein gutes selbstgemachtes Eis jedem gekauften überlegen ist.
 Kochen Sie die Milch mit dem Zimt und der Hälfte des Zuckers auf.
Mindestens 5 Min. stehen lassen. Schlagen Sie die Eigelb mit der
anderen Hälfte des Zuckers solange auf, bis das Eigelb hellgelb und
dicklich ist. Es dürfen keine Zuckerkristalle mehr zu sehen sein.
Gießen Sie die heiße Milch über die Eigelb und verrühren Sie beides mit
einem Kochlöffel. Geben Sie die Eiermilch zurück in den Topf.
Erhitzen Sie die Eiermilch unter unablässigem (!) Rühren mit einem
Holzlöffel bis die Eier die Milch bei etwa 82° C abbinden. Die
Flüssigkeit steigt im Topf hoch, weil sich die daruntergeschlagene Luft
ausdehnt. Die Milch wird dick. Sie bildet ein rosenförmiges Muster,
wenn Sie etwas davon auf einen Löffel nehmen und darauf blasen. Am
Topfrand zeigen sich erste Luftblasen. Wenn sie noch keine Erfahrung
mit einer solchen Eiermilch haben, arbeiten Sie langsam und vorsichtig.
 Wenn die Milch abgebunden hat, gießen Sie sie sofort in die
Rührschüssel für die Eigelbe zurück. Die abgeriebene Schale einer
Zitrone unterrühren. Ebenso die gerösteten Mandeln. Lassen Sie die
Eismasse zunächst auf Zimmertemperatur abkühlen. Stellen Sie sie dann
in den Kühlschrank. Wenn Sie gut durchgekühlt ist, geben Sie die
Eismasse in ihre Eismaschine und rühren Sie das Eis.
 Durch das ständige Rühren während des Gefrierens wird die Bildung von
Eiskristallen verhindert. Wenn Sie keine Eismaschine besitzen, können
Sie Eis herstellen, indem Sie die Masse in den Tiefkühlschrank stellen
und jeweils nach 10-15 Min. mit dem Schneebesen durchschlagen. Machen
Sie dies solange, bis das Eis cremig ist. Auf diese Weise bekommt es
allerdings eine etwas körnige Struktur.
 TIPP:  - Achten Sie bei der Eisbereitung auf absolute Sauberkeit aller
Geräte, die Sie dafür verwenden, um ihr Eis unter optimalen
hygienischen Bedingungen herzustellen.
- Nehmen Sie das Eis einige Zeit vor dem Servieren aus dem
Gefrierschrank und lassen Sie es im Kühlschrank antauen. Die konkrete
Zeit -zwischen 30 und 60 Minuten - richtet sich nach der
Zusammensetzung der Eiscreme und der Temperatur von Gefrier- und
Kühlschrank. Eis hat die richtige Konsistenz, wenn man mit einem Messer
hineinstechen kann, ohne dass man einen Widerstand spürt. Bei Eiscreme
rechnet man mit 125 ml Eis, also zwei Kugeln pro Person.
Aus einem Liter Eis erhalten Sie also 8 Portionen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum