Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Malloreddus - Safrannocken

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Malloreddus - Safrannocken
Categories: Mehlspeisen, Italien, Sardinien
     Yield: 4-6 Portionen
 
MMMMM------------ TEIG (NOCKEN AM ------------------------------------
    300 g  Hartweizengrieß
    100 g  Mehl plus extra Mehl zum 
           -Ausrollen und Bestäuben
      1 cn Safranfäden
           Salz
 
MMMMM--------------------- SONSTIG------------------------------------
    150 g  Geräucherte Knoblauchwurst
    400 g  Reife Tomaten
      1 bn Basilikum
     50 g  Frisch geriebener Pecorino 
           -oder Parmesan
      1    Zwiebel
      3    Knoblauchzehen
      3 tb Olivenöl
           Salz, Pfeffer aus der Mühle
           Basilikum zum Dekorieren
 
 Vorbereitung Safranfäden in 1/8 l lauwarmem Wasser auflösen.
Hartweizengrieß mit Mehl mischen. Eine Prise Salz, Safran und
soviel Wasser unterkneten, dass ein glatter Nudelteig entsteht. Mit
einem feuchten Tuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.
 Kleine Portionen vom Teig abnehmen, auf bemehlter Fläche zu 1/2
Zentimeter dicken Rollen drehen. Ein Zentimeter lange Stückchen
abschneiden und leicht in Mehl wenden. Jedes Stückchen mit dem
Daumen flach drücken und auf ein grobmaschiges Sieb drücken.
Die Längsseiten nach innen eindrehen, bis sie sich knapp
berühren.
Nocken auf ein bemehltes Tuch legen, abdecken und mindestens 24 Stunden
trocknen lassen.
 Zubereitung Für die Sauce Tomaten überbrühen,
enthäuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Knoblauchwurst und Knoblauchzehen in Scheibchen schneiden, Zwiebel grob
würfeln.
 In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Wurst und Knoblauch
sanft anbraten. Tomatenwürfel einrühren, salzen und pfeffern,
bei sanfter Hitze köcheln.
 Inzwischen in einem großen Topf vier Liter Salzwasser aufkochen.
Safrannocken hineingeben, in 13 bis 15 Minuten bissfest garen.
Anschließend abgießen und gut abtrocknen lassen. Auf
vorgewärmte Teller verteilen und mit der Sauce begießen.
Geriebenen Käse darüber streuen, pfeffern und mit frischem
Basilikum garnieren.
:Stichworte     : Italien, Mehlspeisen, Sardinien
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 bn: Bd.
 cn: Dose
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum