Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Maischolle in Krabbensauce

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Maischolle in Krabbensauce
Kategorien: Fisch, P4, Scholle
     Menge: 4 Portionen
 
===============================Zuta===================================
      4           küchenfertige Maischollen
      1      Ltr. Wasser
      4     Essl. Essig
      1           kl. Zwiebel
      1           kl. Lorbeerblatt
      1           Nelke
                  Salz
 
================================Sau===================================
     30    Gramm  Butter
     20    Gramm  Mehl
    1/4      Ltr. Weißwein
      4     Essl. Sahne
      1           Eigelb
    100    Gramm  Nordseekrabben
      1     Essl. Zitronensaft
                  Salz
                  weißer Pfeffer
      1           unbeh. Zitrone
    1/2     Glas  Kaviar (50 g).
 
===============================Que====================================
 
 Schollen unter fließendem Wasser waschen. In einem großen Topf Wasser,
Essig, Zwiebelscheiben, Gewürze und Salz auf 3 oder
Automatik-Kochstelle 9 - 12 kochen. Die Schollen hineinlegen, 12 - 15
Min. auf der ausgeschalteten Kochplatte im geschlossenen Topf garziehen
lassen. Vorsichtig aus dem Topf nehmen, gut abgetropft auf einer Platte
warm stellen. Den Sud durch ein Sieb gießen, 1/4 l abmessen. Für die
Sauce Butter in einem Topf zerlaufen lassen, Mehl auf 2 oder
Automatik-Kochstelle 4 - 5 hineinrühren, 2 Min. unter Rühren
anschwitzen, mit Sud ablöschen unter Rühren aufkochen.
Sahne und Eigelb verquirlen, die heiße, nicht mehr kochende Sauce damit
legieren. Krabben in einem Sieb kalt abspülen, gut abgetropft in die
Sauce geben und 5 Min. ziehen lassen (nicht kochen). Sauce mit
Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Schollen mit etwas Sauce
überziehen, den Rest getrennt dazu reichen. Zitrone heiß waschen, in 4
Scheiben schneiden, auf die Schollen legen, darauf etwas Kaviar
verteilen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum