Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Linsen mit Spätzle

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Linsen mit Spätzle
Kategorien: Herd, Linse, Nudelgerichte, Olgastraße, Schwaben, Spätzle
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Lins===================================
    500    Gramm  Linsen
    200    Gramm  magerer gerauchter 
                  -- Bauchspeck
      2           Zwiebel
      2     Essl. Öl
      2     Essl. Mehl
      2           Lorbeerblätter
                  Majoran
                  Salz
                  Pfeffer
                  Essig
                  Saitenwürstle
 
===============================Spät===================================
      4           Eier
      4     Essl. kaltes Wasser
    200           -250 g Mehl (Spezial 
                  -- Spätzlesmehl)
                  Salz
 
===============================Que====================================
 
 Linsen waschen und über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Linsen mit
Lorbeerblättern weichkochen (Wasser muß gut über die Linsen gehen, da
die Linsen noch aufgehen). Zwiebel klein schneiden und in dem mit 2 El.
Öl angebratenen kleingeschnittenen Speck anbraten.
 Mehl dazugeben und alles gut braun rösten. Die Linsen dazugeben und je
nach Bedarf etwas vom Linsenkochwasser dazugeben. Würzen. Linsen können
mehrmals wiederaufgewärmt werden.
 Aus den Zutaten für die Spätzle einen zähen Teig schlagen, den man so
lange mit dem Kochlöffel oder Knethaken bearbeitet, bis er Blasen
wirft.
Falls wegen der Größe der Eier die Mehlmenge nicht stimmt, entweder
etwas Wasser zugeben oder mehr Mehl nehmen.
 Spätzle entweder vom Brett schaben oder mit der Spatzenpresse in
kochendes Salzwasser schaben bzw. pressen. Das Wasser muß immer
sprudelnd kochen, solang man die Spätzle einlegt. Sobald sie
hochsteigen, nimmt man sie mit einem Schaumlöffel heraus, zieht sie
durch frisches, heißes Salzwasser und richtet sie dann auf einer
erwärmten Platte an.
Wenn man nebenbei den Backofen auf 150 Grad erhitzt und etwas Butter
auf die Platte tut, kann man die Spätzle während des Schabens gut
warmhalten.
 Tips: Recht aufwendig, aber gut.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum