Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lavendelhonig-Glace mit confierten Dörrfrüchten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lavendelhonig-Glace mit confierten Dörrfrüchten
Kategorien: Dörrobst, Eis, Kalt, Lavendel, Süßspeise
     Menge: 1 Rezept
 
      2  geh. TL  Getrocknete Lavendelblüten
     50    Gramm  Honig; lauwarm
      4           Eigelb
      2       dl  Milch; heiß
      3       dl  Rahm; steifgeschlagen
 
=======================CONFIERTE DO===================================
    100    Gramm  Gemischte Dörrfrüchte z.B. 
                  -- Zwetschge, Aprikose
                  Apfel, Feige, Birne
      2       dl  Edelsüßer Weißwein
      1    Prise  Zitronensaft
 
===========================ZUM DEK====================================
      1     Essl. Lavendelblüten
 
======================NACH EINEM RE===================================
                  Marmite, 6/1996 umgew. von 
                  -- Rene Gagnaux
 
===============================Que====================================
 
Für die Glace die Lavendelblüten etwa eine Stunde im Honig ziehen
lassen und dann absieben. Honig und Eigelb mit dem Schwingbesen
schaumig rühren. Heiße Milch unter Rühren dazugießen, Honigmilch in
einer Pfanne unter Rühren bis knapp vor den Kochpunkt erhitzen.
Dann in Eiswasser kalt rühren. Rahm darunterziehen und in der
Glacemaschine gefrieren lassen (*).
 Für das Confit die Dörrfrüchte einige Stunden im Weißwein einweichen.
Es soll etwa die Hälfte der Flüssigkeitsmenge übrigbleiben, sonst mit
Wasser ergänzen. Restlichen Weißwein leicht sirupartig einkochen.
Eingeweichte Früchte darin schwenken und zur Glace servieren. Mit
Blüten dekorieren.
 (*) Am besten die fertige Honigcreme im Kühlschrank aufbewahren, und
erst kurz vor dem Servieren gefrieren: so wird sie schön cremig. Im
Tiefkühler behält die Glace eine angenehme Konsistenz für etwa zwei
Stunden, dann friert sie aber durch, und wird härter.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum