Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lauch-Tomaten-Gratin

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Lauch-Tomaten-Gratin
Categories: Gemuese
     Yield: 4 Servings
 
    600 g  Bleichlauch
      1    Zwiebel, mittelgross
      1    Knoblauchzehe
      1 tb Butter
     50 ml Noilly Prat
     50 ml Weisswein
      1 dl Rahm
      4    Stieltomaten, gross
           Salz
           Schwarzer Pfeffer
 
MMMMM---------------------ZUM FERTI-----------------------------------
    1/2    Bueschel Oregano
     30 g  Butter
      6 tb Paniermehl
 
MMMMM----------------------------RE-----------------------------------
           Annemarie Wildeisens TV 
           -September 2008
           Vermittelt von R.Gagnaux
 
Den Lauch wenn noetig putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die
Zwiebel und den Knoblauch schaelen und fein hacken. In einer mittleren
Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anduensten. Den
Lauch beifuegen und kurz mitduensten. Mit dem Noilly Prat und dem
Weisswein abloeschen. Das Gemuese offen kochen lassen, bis die
Fluessigkeit praktisch verdampft ist. Dann den Rahm beifuegen und das
Gemuese zugedeckt weich duensten. Am Schluss den Deckel nochmals
entfernen und den Rahm fast vollstaendig einreduzieren. Das
Lauchgemuese mit Salz und Pfeffer wuerzen. In eine ausgebutterte
Gratinform geben.
 Waehrend der Lauch kocht, jede Tomate in vier dicke Scheiben
schneiden. Die Schnittflaechen mit Salz und Pfeffer wuerzen.
 Zum Fertigstellen die Oreganoblaettchen hacken. In einer beschichteten
Bratpfanne die Butter schmelzen. Das Paniermehl und den Oregano
beifuegen und alles gut mischen.
 Vor dem Ueberbacken die Tomatenscheiben ziegelartig leicht in den
Lauch druecken. Alles mit der Paniermehlmischung bestreuen.
 Den Lauch-Tomaten-Gratin sofort im auf 220Grad vorgeheizten Ofen auf
der zweituntersten Rille etwa zwanzig Minuten ueberbacken. Heiss
servieren.
 Als Beilage passen Salzkartoffeln und/oder Bratwuerste.
:Stichworte     : Gemuese
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum