Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lauch-Spinat-Roulade

6 Rouladen

Zutaten

  • 1 Große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Lauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Tiefgekühlter Blattspinat aufgetaut
  • 250 g Ricotta
  • 150 g Parmesan
  • 2 Eier
  • 1 Pkg. Pastateig fertiger ausgewallt,
  • 2 Rollen a 16x56 cm oder entsprechend groß,
  • je nach Angebot
  • 1 Eiweiß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

REF

  • Annemarie Wildeisen Kochen 01/2004
  • Vermittelt von R.Gagnaux

In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Geschälte und feingehackte Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Dann den gut geputzten und in freinen Streifen geschnittenen Lauch beifügen und zwei bis drei Minuten mitdünsten. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen.

Den aufgetauten Blattspinat gut ausdrücken und mit dem Lauch in eine Schüssel geben. Ricotta, den frisch geriebenen Parmesan und Eier dazugeben und alles gut mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Auf einem Küchentuch die erste Rolle Pastateig auslegen. Den oberen Längsrand etwa 1cm breit mit Wasser bestreichen. Die zweite Rolle der Länge nach leicht überlappend dazulegen und mit dem Wallholz sehr gut anpressen, damit sich die beiden Teigblätter verbinden. Dann die Füllung so darauf ausstreichen, dass auf den Seiten je ein Rand von 3cm und am oberen Ende 5cm frei bleiben. Diese Teigränder mit Eiweiß bestreichen und die Seiten einschlagen. Den Teig mit Hilfe des Tuches leicht anheben und aufrollen. Die Pastarolle nun satt in das Küchentuch einrollen und auf beiden Seiten mit Küchenschnur zubinden.

In einem Bräter oder in einer weiten Pfanne reichlich Salzwasser aufkochen. Die Rolle ins Wasser geben und dieses kurz aufkochen, dann die Roulade etwa fünfundvierzig Minuten vor dem Siedepunkt gar ziehen lassen.

Die fertige Pastarolle sorgfältig herausheben und das Küchentuch entfernen. Die Rolle in etwa 2cm breite Stücke aufschneiden und mit einer Tomatensauce servieren.


:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum