Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lammtajine mit Quitten

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lammtajine mit Quitten
Kategorien: Fleisch, Lamm, P4, Quitte
     Menge: 4 Personen
 
      1           Lammschulter ohne Knochen, 
                  -- ca. 800 g
      2     Essl. Sonnenblumenöl
      2           Zwiebeln
                  Schwarzer Pfeffer & Salz 
                  -- aus der Mühle
  1 1/2     Teel. Gemahlener Zimt
  1 1/2     Teel. Raz el Hanout
          Einige  Safranfäden
      2           Quitten
     40    Gramm  Butter
     40    Gramm  Walnusskerne; grob gehackt
      2     Essl. Honig
 
===============================Que====================================
 
 Einen Bräter erhitzen. Zubereitung Lammtajine - Foto: privat  Das
Lammfleisch in große Stücke von 80 bis 100g schneiden. Öl in den Bräter
geben, das Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Die Zwiebeln
schälen und würfeln und zum Fleisch geben. Mit Salz, reichlich Pfeffer,
Zimt, Raz el Hanout und Safran würzen. Alles vermischen, mit Wasser
knapp bedecken und aufkochen. Die Hitze reduzieren, den Deckel auflegen
und ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen.
 Nach ca. 45 Minuten eine große Pfanne erhitzen. Quitten zuschneiden
Foto: privat  Die Quitten mit einem schweren Messer oder Küchenbeil
längs vierteln und entkernen, aber nicht schälen. Die Butter in der
Pfanne schmelzen, die Quittenviertel auf einer Schnittfläche einige
Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dann auf die andere Schnittfläche
kippen und ebenfalls braten, schließlich auf die Schalenseite legen,
die Walnusskerne dazu geben und den Honig auf die Quitten träufeln.
Noch einige Minuten schmurgeln lassen. Die Quitten mit der Schale nach
unten auf das Fleisch in den Bräter geben, die Walnusskerne und die
Butter darüber geben.
 Den Backofen auf 70 Grad vorheizen. Lammtajine mit Quitten - Foto:
privat Nach ca. 15 Minuten erstmals überprüfen, ob die Quitten weich
sind.
Die Garzeit lässt sich schlecht abschätzen, sie ist je nach
Quittensorte sehr verschieden, also regelmäßig mit einer Rouladennadel
oder einem Messerchen einstechen. Wenn die Quitten weich sind, auf
einen Teller legen und im Backofen warm halten. Das Fleisch ebenfalls
überprüfen.
 Wenn es fertig gegart ist, in eine passende Servierschüssel legen und
im Ofen warm halten. Die Schmorsauce kräftig einkochen lassen, mit
Pfeffer & Salz abschmecken. Die Quittenstücke wieder auf das Fleisch
legen, die Sauce darüber gießen.
 Mit Couscous servieren.
 Zubereitungszeit: 2 bis 2 1/2 Stunden  Tipp:  Raz el Hanout ist eine
marokkanische Gewürzmischung. Wenn sie nicht erhältlich ist, gemahlenen
Kreuzkümmel verwenden.
 Die Tajine hat ihren Namen von einem Schmorgefäß aus Ton mit
kegelförmigem Deckel, in dem sie zubereitet wird. Die Anschaffung einer
solchen Tajine lohnt sich aber nur, wenn man regelmäßig damit kocht.
Zudem sind viele Tajines im Handel gar nicht zum Kochen geeignet,
sondern haben nur eine Funktion als Servierschüssel.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum