Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lachsforelle in Apfel-Meerrettich-Sud

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lachsforelle in Apfel-Meerrettich-Sud
Kategorien: Apfel, Fisch, Forelle, Meerrettich, P4
     Menge: 4 Personen
 
========================FÜR DIE LA====================================
      1           Lachsforelle von ca. 800 g 
                  -- (ergibt ca. 8
                  - Filetstücke von je 70 g)
    1/2           Karotte in feine Streifen 
                  -- geschnitten
    1/4           Sellerieknolle in feine 
                  -- Streifen geschnitten
    1/4   Stange  Lauch in feine Streifen 
                  -- geschnitten
      1     Teel. Butter
 
=============================FÜR DE===================================
    1/2           Grünen Apfel fein gewürfelt
      1           Schalotte fein gewürfelt
      3           Weiße Champignonköpfe fein 
                  -- gewürfelt
      1     Essl. Butter
    100       ml  Weißwein
    400       ml  Kräftigen Fischfond aus den 
                  -- Fischgräten gekocht
      1  geh. EL  Frisch geriebener 
                  -- Meerrettich
    1/2           Zitrone; den Saft
    100       ml  Sahne
      2     Essl. Crème fraîche
                  Pfeffer & Salz zum 
                  -- Abschmecken
      4           Dillzweige und geschabter 
                  -- Meerrettich zum
                  - Ausgarnieren
 
===============================Que====================================
 
 Die Lachsforelle filetieren, von Haut und Gräten befreien und jedes
Filet in vier gleiche Stücke teilen. Selbstverständlich können Sie auch
die Filets fertig beim Fischhändler kaufen, allerdings sollten Sie die
Karkassen (Fischgräten) zum Kochen des Fischfonds mit verlangen. Die
Filets in eine gebutterte feuerfeste Form oder Pfanne legen und bei 100
Grad im Ofen ungefähr 15 Minuten garen. Die Filets sollten glasig und
rosa bleiben und nicht komplett durchgaren bei zu großer Hitze, damit
die Lachsforelle nicht trocken wird. Karotten, Sellerie und Lauch in
feine Julien (Streifen) schneiden und in wenig Butter mit Salz und
Pfeffer bissfest anschwitzen.
 In einem separaten Topf Schalotten, Apfelwürfel und Champignons
andünsten, mit dem Weißwein und Fischfond ablöschen und zur Hälfte
einkochen lassen. Meerrettich, Sahne und Crème fraîche hinzufügen, kurz
aufkochen, fein mixen und mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. So
kommt es auf den Tisch:  Die Gemüsejulien im Teller anrichten, jeweils
zwei Lachsforellenstückchen darauf legen und mit dem
Meerrettich-Apfelsud übergießen. Dill und geschabten Meerrettich zum
Garnieren verwenden.
Als Beilage kann man noch tournierte (hübsch geschnittene)
Salzkartoffeln reichen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum