Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lachsforelle 'Graved'

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lachsforelle 'Graved'
Kategorien: Fisch, Lachs
     Menge: 4 Portionen
 
      2           Lachsforellenfilets
      4           Noilly Prat
    1/2     Teel. Anissamen
      2     Teel. brauner Zucker
      2     Teel. Salz
                  schwarzer Pfeffer
      1     Bund  Dill
      1     Pack. Kresse
    160    Gramm  Fenchel
      1           Birne
                  Limettensaft
      2     Essl. geriebener Meerrettich
    100    Gramm  Sauerrahm
      3     Essl. Noilly Prat
 
===============================Que====================================
 
* Kundenmagazin für den Fischfachhandel Fischfilets waschen und
trockentupfen. mit der Hälfte Noilly Prat beträufeln. Anissamen
zerstoßen, mit Zucker, Salz und etwas Pfeffer mischen.
filets von beiden Seiten damit einreiben. Dill unter fließendem Wasser
waschen und trockentupfen. Eine möglichst passende Auflaufform mit Dill
auslegen, die Filets mit der Schnittseite darauflegen. mit Dill
bestreuen.
Einige Dillfähnchen für die Garnitur beiseite legen. Ein passendes
großes Brettchen auflegen, mit Konservendosen beschweren und im
Kühlschrank 2 Tage ziehen lassen. Danach hat sich eine Lake gebildet.
 Am dritten Tag den Fisch aus der Lake heben und kurz in Eiswasser
legen.
Dann abtupfen und jedes Filet der Länge nach durchschneiden, mit dem
restlichen Noilly Prat beträufeln.
 Den Fenchel putzen und fein raspeln. Die Kresse abschneiden, abbrausen
und gut trockentupfen. Birne waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen,
stifteln.
Stifte in Limettensaft wenden. Fenchel, Kresse und Birnenstifte locker
vermischen. Meerrettich und Sauerrahm verrühren und mit Salz, Pfeffer
und Limettensaft abschmecken.
 Auf vier große Teller jeweils ein Filet legen, etwas von dem Salat
daneben verteilen und jeweils einen dicken Klecks Meerrettich-Sauerrahm
auf den Teller setzen. Die Teller mit Dillfähnchen dekorieren und kurz
mit dem Pfeffer übermahlen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum