Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Banane

Im Verzehr von Südfrüchten stehen die Bananen an erster Stelle, noch vor den Apfelsinen. Das liegt nicht nur an der vielseitigen Verwendungsmöglichkeit der Banane in der Küche und an ihrem guten Geschmack, sondern auch an der Tatsache, dass die Frucht ein wahres Gesundheitsdepot ist. Durch den hohen Zuckeranteil ist die Banane zwar sehr nahrhaft, belastet aber die Leber nicht, da das zum Abbau des Zuckers wichtige Vitamin B1 ebenfalls reichlich vorhanden ist. Viele Mineralsalze, jedoch kaum Natrium, lassen die Banane entwässernd wirken, machen sie für Magen- und Darmempfindliche besonders geeignet. Bananen werden übrigens grün, also unreif geerntet und reifen dann nach, indem sie wie der Mensch Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid abgeben. Am Baum funktioniert das nicht, so dass die frühe Ernte ausnahmsweise einmal nicht profitgierige Gründe hat. Wenn die Bananenschale hellbraune Flecken zeigt, ist das ideale Reifestadium erreicht. Bewahren Sie übrigens Bananen stets getrennt von anderen Früchten auf, da d iese von den bei der Nachreife ausgeschiedenen Äthylenspuren der Banane beeinträchtigt würden.

Stichworte: Banane, Grundlage
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum