Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Lachs in Mangold

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Lachs in Mangold
Kategorien: Lachs, Mangold
     Menge: 4 Portionen
 
      2           Mangoldstauden
      4           Lachsfilets à 120 g
      4           Dosentomaten
    1/2      Ltr. Brühe
    250    Gramm  Sahne
                  Butter
                  Meersalz
                  Pfeffer
                  Zur Bindung der Sauce
     50    Gramm  Butter
     30    Gramm  Mehl
 
===============================Que====================================
 
Mehlbutter=Butter und Mehl verkneten Mangold in Blätter teilen
Mittelstrünke entfernen in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren
Dann eiskalt mit Wasser oder in Eiswasser abschrecken auf ein Tuch
legen und trocknen.
 Lachs salzen und pfeffern, auf ein Mangoldblatt legen, Tomatenfleisch
dazu, alles schön einpacken und in die Brühe-Sahne-Mischung in eine
Auflaufform legen.
 Die Päckchen sollten von der Flüssigkeit mindestens zur Hälfte bedeckt
sein also eventuell etwas Brühe/Sahne angießen, je nachdem, wie groß
die Auflaufform ist! Alles für 12 - 15 Minuten in den 180 Grad heißen
Backofen schieben.
Dann die Päckchen aus der Form nehmen, die Sauce binden (Mehlbutter
nach und nach zur Sahne-Brühe- Mischung geben und alles mit
Kartoffelpüree servieren.
 Sind die Lachsfilets dicker, erhöht sich die Garzeit - also ruhig die
Druckprobe machen; das Lachsfleisch darf nicht mehr nachgeben, soll
also fest im Druck sein.
 Die Sauce lässt sich besser binden, wenn man sie aus der Auflaufform
in einen Topf gibt.
 Aus den übrig gebliebenen Mangoldstielen kann man hervorragend ein
kleines Gemüse herstellen.
Dazu die klein geschnittenen Stiele in Butter andünsten, salzen und
pfeffern, mit Sahne aufgießen und mit Tomatenmark, Cayennepfeffer und
etwas Zucker abschmecken.
Alles 8 - 10 Minuten köcheln lassen - fertig - zu Nudeln ideal!
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum