Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kügelipastete

MMMMM----------MEAL-MASTER Format (B&S REZEPT-WEB 1.0)
 
     Title: Kügelipastete
Categories: Pasteten, Terrinen
     Yield: 1 Keine Angabe
 
MMMMM--------------------------Füll-----------------------------------
      1 l  Wasser
      1    Fleischbouillonwürfel
    400 g  Kalbsbrät
    500 g  Kartoffeln, geschält, in 
           -Würfeln
    400 g  Rosenkohl
 
MMMMM---------------------------Sau-----------------------------------
      2 tb Margarine oder Butter
      1 sm Zwiebel, an der 
           -Bircherraffel ge
      1    Knoblauchzehe, gepresst
      3 tb Mehl
      3 dl Bouillon
      2 dl Milch
      1 ts Curry
    1/2 ts Salz
           Pfeffer
     50 g  geriebener Sbrinz
      1 sm Paket Kuchen- oder 
           -Blätterteig (250 g)
      1    Eiweiß, verklopft
      1    Eigelb
      1 tb Wasser
 
Wasser mit Bouillonwürfel aufkochen. Das Kalbsbrät in einen
Spritzsack ohne Tülle füllen, ca. 1 cm lange Stücke
herausdrücken, diese mit dem Messer abstreifen und direkt in die
knapp kochende Bouillon fallen lassen.
Portionenweise ziehen lassen, bis die Brätkügeli an die
Oberflächesteigen, herausnehmen, abtropfen.
 Kartoffeln ca. 10 Minuten in der Bouillon kochen, herausnehmen,
abtropfen lassen. Nun Rosenkohl ca. 5 Minuten darin kochen,
herausnehmen, abtropfen lassen. 3 dl Bouillon für die Sauce zur
Seite stellen (den Rest für eine Suppe verwenden).
 Für die Sauce Zwiebeln und Knoblauch in der warmen Margarine oder
Butter andämpfen, Mehl beifügen und bei mittlerer Hitze
mitdünsten. Die ganze Flüssigkeit aufs Mal dazugießen
und die Sauce unter Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen, Hitze
reduzieren, 5 Minuten köcheln lassen, würzen, geriebenen
Käse druntermischen.
Vom Feuer nehmen.
 Rosenkohl, Kartoffeln und Brätkügeli abwechslungsweise in
eine ofenfeste, gefettete Form einfüllen. Die Sauce
drübergießen. Auskühlen lassen.
 Den Teig 2-3 mm dick auswallen, vom Tisch lösen. Den Deckel ca. 2
cm größer als die verwendete Form ausschneiden, locker
über die Form legen. Den vorstehenden Teigrand auf seiner
Unterseite mit Eiweiß bestreichen, gut andrücken. Mit dem
verdünnten Eigelb bestreichen. Aus dem restlichen Teig Garnituren
ausstechen, auflegen, ebenfalls bestreichen. Form ca. 15 Minuten
kühl stellen. Backen: 40-50 Minuten auf der untersten Rille des
auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.
:Stichworte     : Hack, Januar, Kalb, Pastete
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
MMMMM
 
Legende:
 tb: EL
 sm: klein
 ts: TL

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum