Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Krustenbraten mit Lavendelhonig

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Krustenbraten mit Lavendelhonig
Kategorien: Braten, Fleisch, Hauptspeise, Honig, Schwein
     Menge: 4 Portionen
 
      1           Schweineschulter mit 
                  -- Schwarte ohne Knochen
      2           Kg (evtl. mehr)
      1           Honig, ca. 150 g
      2     Essl. Lavendelblüten
      1     Essl. grobes Salz
      1  geh. TL  Paprika edelsüß
    1/2  geh. TL  Cayenne
                  weißer Pfeffer, gemahlen
      1           Karotte
      2           Zwiebeln
    1/2     Kopf  Sellerie
      1  Flasche  helles Bier
      1  geh. TL  Tomatenmark
      1      Ltr. Brühe
      1    Zweig  Thymian
                  Öl zum Braten
      6           Zweige Lavendel
 
===============================Bohn===================================
      1     Kilo  frische dicke Bohnenkerne 
                  -- (Fèves)
      1           Zwiebel
      4   Scheib. Bacon
    200    Gramm  Kartoffelwürfel
    200       ml  Brühe
      2           Zweige Thymian
     20           schwarze Oliven
      2           Tomaten, Concassé
     30    Gramm  Butter
 
===============================Que====================================
 
Den Schweinebraten entweder bereits eingeschnitten kaufen, ansonsten
das rohe Fleisch auf der Schwartenseite mit kochendem Wasser mehrmals
übergießen und rautenförmig mit einem scharfen Messer einschneiden.
 Honig in einem Topf erhitzen. Währenddessen Lavendelblüten ohne Stiele
in eine Pfanne geben und im Ofen (nur Oberhitze) für 1-2 Minuten
trocken erhitzen. In einem Mörser die Blüten zerquetschen.
Die Lavendelblüten zu dem Honig geben und 15 Min. ziehen lassen.
Danach den Honig durch ein feines Sieb passieren.
 3 EL Lavendelblütenhonig mit dem groben Salz, Paprika, Cayenne und
weißen Pfeffer verrühren. Den Braten mit der Honig-Würze kräftig
einreiben oder einpinseln. Braten auf einen Gitter-Rost legen.
 Karotte, Zwiebeln und Sellerie schälen und grob würfeln. Das Gemüse
mit etwas Öl in die Fettwanne des auf 170 Grad vorgeheizten Ofens
geben. Darüber den Gitterrost mit dem Braten stellen. Nach 15 Minuten
Tomatenmark zu dem Röstgemüse geben und die Brühe angießen. Alle 15
Minuten den Braten mit etwas Bier übergießen.
Der Braten bleibt 90 Minuten im Ofen. 15 Minuten vor Beendigung der
Garzeit den Braten erneut mit der Honigwürze einpinseln, aber nicht
mehr übergießen. Braten vor dem Aufschneiden wenige Minuten ruhen
lassen.
 Bohnenkerne in Salzwasser 3 Minuten blanchieren und die dicke Haut
pellen. Zwiebel und Bacon in feine Würfel schneiden mit wenig Butter
ohne Farbe anschwitzen. Kartoffelwürfel (ca. einen 1/2 cm groß) und die
gepellten Bohnenkerne zufügen. Brühe dazugießen und 10-15 Minuten mit
den Thymianzweigen garen. Oliven in Scheiben schneiden und mit den
Tomaten zu den fertig gegarten Bohnenkernen geben. Mit Salz und Pfeffer
abschmecken und mit etwas kalter Butter binden.
 Die im Ofen entstandene Bratensoße durch ein Sieb gießen und aufkochen
nach Wunsch etwas einkochen oder abbinden. Wenige Lavendelblüten und
Thymianblättchen zufügen und mit etwas Lavendelhonig abschmecken.
 Braten tranchieren. In die Mitte des Tellers etwas Bohnengemüse geben.
Die Bratenscheibe darauflegen. Mit der Soße umgießen und mit den
Lavendelblüten dekorieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum