Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kreative Resteküche - Ragù mit Spaghetti fritti

4 Portionen

EIN REZEPT VON

  • - VINCENT KLINK
  • 2 Zwiebeln
  • Etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 500 g Bratenreste
  • 300 g Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 l Bratensauce (alternativ Fleischfond)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Pinienkerne, geröstet
  • 5 Stängel Basilikum
  • 300 g Spaghetti, gekocht
  • Etwas Pfeffer & Salz

Die Zwiebeln schälen, fein schneiden und in einem Topf mit etwas Olivenöl anrösten. Die Bratenreste ganz fein würfeln und dazugeben.

Tomaten vierteln, die Kerne entfernen und dann die Tomatenviertel würfeln. Zusammen mit dem Tomatenmark zu der Zwiebel-Bratenmischung geben. Mit Bratensauce ablöschen, eine angedrückte Knoblauchzehe, Cayennepfeffer und das Lorbeerblatt zugeben.

Die Sauce sämig einkochen lassen.

Kurz vor dem Anrichten Rosinen, Pinienkerne und fein gehacktes Basilikum darunter geben.

Die Spaghetti wie ein Rösti in Form bringen bzw. drücken, in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Das Ragù lässt sich gut wieder aufwärmen und auch auf Vorrat einfrieren (z.B. für eine Lasagne).

Servieren: Das Ragù mit den Spaghetti fritti anrichten.

Stichworte: Fleisch, Pasta, Tomate
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum