Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Krautstielpäckli mit Polenta und Tomatensauce

4 Personen

Zutaten

  • 12-16 Krautstiel-Stängel (Mangold)
  • Salzwasser
  • 8 dl Gemüsebouillon
  • 200 g grober Mais
  • 2 EL Korinthen oder Sultaninen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 125 g Taleggio, in Stücken
  • Salz
  • Pfeffer
  • wenig Muskat
  • 1.5 dl Bouillon
  • wenig Margarine oder Butter, in Flocken

TOMATENSAUCE

  • 1 TL Margarine oder Butter
  • 500 g Tomaten, evtl. geschält, in Schnitzen
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 TL Vollrohrzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Essig
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 1/2 Bd. Basilikum, in Streifen

Krautstiel: Blätter von den Stängeln schneiden, nicht wegwerfen. Blätter in kochendes Salzwasser geben, sofort herausnehmen, kalt abspülen, zum Abtropfen auf ein Tuch legen. Stängel in knapp blattlange 1 cm breite Stücke schneiden und ca. 5 Minuten im selben Wasser kochen, abtropfen.

Mais: in die kochende Gemüsebouillon geben und unter öfterem Rühren ca. 30 Minuten köcheln, bis ein dicker Brei entstanden ist. Korinthen oder Sultaninen, Pinienkerne und Taleggio beigeben, gut mischen, würzen.

Päckli: Blätter auslegen, Stängel darauf verteilen, 1-2 El Polenta daraufgeben, zu Päckli formen. In eine Gratinform legen. Bouillon dazugießen. Margarine- oder Butterflocken darüberstreuen.

Gratinieren: ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Tomatensauce: Margarine oder Butter in einer Pfanne erwärmen. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch beigeben und andämpfen. Würzen, 30 Minuten zugedeckt köcheln. Basilikumstreifen erst vor dem Servieren beigeben.

Servieren: Krautstielpäckli: mit Tomatensauce. Restliche Polenta dazugeben.

Stichworte: Juli, Juni, Mangold, P4, Polenta, Tomate, Vollwert
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum