Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Äpfel mit Hackfleischfüllung

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Äpfel mit Hackfleischfüllung
Kategorien: Apfel, Februar, Fleisch, Hack, Kalb, P4, Rind, Schwein
     Menge: 4 Personen
 
      8           mittelgroße Apfel (z.B. 
                  -- Boskoop)
                  wenig Zitronensaft
    1/2       dl  Apfelsaft
    1/2       dl  Gemüsebouillon
 
===============================FÜLL===================================
      2           Weggli, gewürfelt
      3       dl  Kaffeerahm, warm
                  Öl oder Bratbutter zum 
                  -- Braten
    500    Gramm  Gehacktes «Dreierlei»
                  (Rind-, Kalb- und 
                  -- Schweinefleisch)
      2           Zwiebeln, fein gehackt
   11/2       dl  Apfelsaft
      1           Zitrone, nur abgeriebene 
                  -- Schale
      1     Teel. Salz
                  Pfeffer aus der Mühle
                  einige Margarine- oder 
                  -- Butterflöckli
 
===============================Que====================================
 
Vorbereiten: Von den Äpfeln einen Deckel wegschneiden, Kerngehäuse
entfernen. Äpfel mit dem Apfelaushöhler bis auf einen ca. 1/2 cm dicken
Rand aushöhlen (Fruchtfleisch zu Apfelmus kochen, dazu servieren), mit
wenig Zitronensaft beträufeln, in eine gefettete Gratinform geben. Die
Flüssigkeit daneben in die Form gießen. Weggli mit dem Kaffeerahm
übergießen, zugedeckt ca. 30 Minuten stehen lassen, mit einer Gabel
fein zerdrücken.
 Füllung: Öl oder Bratbutter in der Bratpfanne heiß werden lassen.
Fleisch portionenweise anbraten, herausnehmen. Zwiebeln im restlichen
Fett andämpfen, mit dem Apfelsaft ablöschen, etwas einkochen, zum
Fleisch geben. Weggli und Zitronenschale hinzufügen, alles gut mischen,
würzen und in die vorbereiteten Äpfel füllen. Beim Deckel ein Loch
ausstechen, aufsetzen, Margarine- oder Butterflöckli daraufgeben.
 Garen: 20-30 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens,
ab und zu mit etwas Flüssigkeit übergießen.
 Achtung: Boskoop gut überwachen. Wenn er zu weich wird, fällt er
auseinander.
 Dazu passt: Reis oder Polenta oder Knöpfli und Apfelmus oder Sauerkraut.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum