Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kokosnuss-Eis

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kokosnuss-Eis
Kategorien: Dessert, Eis, Himbeere, Kokos, Mandel, P8
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Zuta===================================
      1           Tas. Kokosraspeln; gesüsste
      6           Eigelbe; rohe
    225    Gramm  Zucker
    450       ml  Altbier
      1     Teel. Kokosnussextrakt
    450       ml  Schlagsahne; fettreiche
                  Minzblättchen; z. Garnieren
 
=============================Teigk====================================
    120    Gramm  Mandeln geschälte
    175    Gramm  Zucker
      1     Essl. Orangenschale; geriebene od.
                  -- feingewiegte, von
                  -- unbehandelten Orangen
      2     Essl. Mehl
      6     Essl. Butter; geschmolzen
      2     Essl. Milch
 
============================Himbee====================================
    350    Gramm  TK Himbeeren; aufgetaut
      2     Essl. Puderzucker
      3     Essl. Cognac
 
===============================Que====================================
 
In einer ungefetteten Pfanne von ca. 25 cm Durchmesser die Kokos-
raspeln bei mittelhoher Hitze goldgelb rösten, ungefähr 2 Minuten.
Beiseite stellen.
Die Eiercreme zubereiten: In einem Kupfer- oder Edelstahlgefäss die
Eigelbe so lange mit dem Zucker verquirlen bis die Masse blassgelb und
der Zucker völlig aufgelöst ist, das dauert etwa 3 Minuten. Den
Kokosnussextrakt dazugeben und die Creme mindestens 2 Stunden
kaltstellen.
Danach Schlagsahne und die Hälfte der gerösteten Kokosraspeln
untermischen und die Creme in die Eismaschine gemäss Gebrauchs-
anweisung zu Eis verarbeiten. Die Ausbeute wird knapp zwei Liter
betragen.
Die Teigbecher herstellen: Den Backofen auf 160 °C vorheizen und die
Mandeln darin etwa 15 Minuten gold-gelb rösten.
Dann vollständig abkühlen lassen und in einem Mixer fein mahlen; die
Ausbeute sollte etwa 225ml betragen. Das Mandelpulver in eine
Ein-Liter-Schüssel füllen, Zucker, Orangenschale und Mehl hinzu- fügen
und dann die geschmolzene Butter und die Milch einrühren.
Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Backpapier in zwölf Quadrate von
15cm Kantenlänge schneiden. Eines dieser Quadrate auf das Backblech
legen und anderthalb El. von den Plätzchenteig in seine Mitte setzen.
In etwa 8-12 Minuten gold-gelb backen; dabei sollte der Teig zu einer
sehr dünnen, etwa 10cm breiten Scheibe auf- gehen.
Die Backprobe aus dem Ofen nehmen, etwa 45 Sekunden abwarten, dann den
noch heissen Teig zu einem Kelch formen, indem man den Teig um den
Boden eines umgestülpten Wasserglases oder einer gewellten Form drückt.
Erweist sich dabei das Probestück als zu dünne für die Umfor- mung, so
knetet man zusätzlich Mehl in den Plätzchenteig ein.
Ist der Teig hingegen beim Backen zu fest geworden, als dass man ihn
bequem formen könnte, so muss der Plätzchenteig mit mehr Milch
geschmeidiger gemacht werden.
Man backt Partien von jeweils 3 oder 4 Teigbechern. (Sie halten sich in
einer Keksdose mehrere Tage, tiefgefroren fast unbe- grenzt.) Die
angerührten Rezeptmengen ergeben normalerweise 12 Teigbecher.
Die Sauce zubereiten: Die Himbeeren in einem Mixer pürieren und dann
durch ein feines Sieb passieren, um die Körner auszusondern.
Zucker und Cognac einrühren. In den Kühlschrank stellen.
Acht Dessertteller mit Sauce bedecken.
In die Mitte eines jeden Tellers einen Teigbecher setzen, diesen mit
einer grossen Kugel Kokosnuss-Eis krönen, mit den restlichen
Kokosraspeln bestreuen und mit einem Minzblatt garnieren. Sofort
auftragen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum