Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefüllt

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kohlrabi, mit Pfifferlingen und Schnittlauch gefüllt
Kategorien: Gefüllt, Gemüse, Kohlrabi, Pfifferling
     Menge: 4 Portionen
 
      4    mittl. Kohlrabi; geschält
     50    Gramm  Butter; (1)
     30    Gramm  Butter; (2)
    150    Gramm  Pfifferlinge
      2           Brötchen; in Milch 
                  -- eingeweicht, ausgedrückt 
                  -- und grob gehackt
      1     Essl. Schnittlauch
    0.5     Essl. Bärlauchpaste
      2       dl  Sauerrahm
      2     Essl. Semmelbrösel
      1           Eigelb
                  Pfeffer
                  Salz
 
================================Sau===================================
     30    Gramm  Butter
      1     Essl. Mehl
    350       ml  Gemüsebrühe oder Kohlrabisud
      1       dl  Sahne
 
===============================Que====================================
 
Die Kohlrabi in leicht gesalzenem Wasser 30 Minuten kochen.
 In der Zwischenzeit die sauber geputzten und grob gehackten
Pfifferlinge in heißer Butter (1) dünsten, bis die Garflüssigkeit
verdampft ist. Die Brötchen dazugeben und weiterrösten. Zuletzt
Sauerrahm, Bärlauchpaste, Schnittlauch und Semmelbrösel
daruntermischen. Vom Feuer nehmen und das Eigelb darunterziehen, gut
vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
 Die Kohlrabideckel abschneiden und die Knollen aushöhlen. mit der
Pfifferlingmasse füllen. Das Kohlrabifleisch grob würfeln. Eine
feuerfeste Form mit der Butter (2) fetten, und die Kohlrabi
hineinstellen.
 Für die Sauce die Butter zergehen lassen und das Mehl hellblond
andünsten. mit Gemüsebouillon oder Kohlrabisud auffüllen, aufkochen und
die Kohlrabiwürfel dazugeben. Im Mixer alles fein pürieren, abschmecken
und die Sahne beigeben. Die Sauce neben die Kohlrabi in die Form
gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 10 bis 15 Minuten garen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum