Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Bärlauch-Terrine mit Peperoni

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Bärlauch-Terrine mit Peperoni
Kategorien: Bärlauch, Kalt, Paprika, Vorspeise
     Menge: 1 Terrine(*)
 
      1           Rote Peperoni
      1           Gelbe Peperoni
      2     Essl. Olivenöl
    300    Gramm  Zucchini; in Würfeln
      2       dl  Weißwein
     40    Gramm  Bärlauchblätter  grob 
                  -- gehackt
    3/4  geh. TL  Salz
                  Pfeffer
      6   Scheib. Gelatine; ca. fünf Minuten
                  in kaltem Wasser eingelegt  
                  -- abgetropft
    375    Gramm  Frischkäse
      1       dl  Rahm
 
=================================RE===================================
                  Jürg Inniger, in  Betty 
                  -- Bossi, Telescoop
05.2005           Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
: Vor- und zubereiten: ca. 50 Minuten : Backen: ca.fünfzehn Minuten :
Kühl stellen: ca. 4 Std.
 (*) für eine Cakeform von ca. anderthalb Litern, mit Klarsichtfolie
überlappend ausgelegt. Sollte für 6 Personen reichen.
 Peperoni mit der Hälfte vom Olivenöl bestreichen, auf ein mit
Backpapier belegtes Blech legen. Ca.fünfzehn Minuten in der Mitte des
auf 240 Grad vorgeheizten Ofens backen, Peperoni 1-mal wenden.
Herausnehmen, kurz in feuchtes Küchentuch wickeln, schälen, längs
vierteln, entkernen.
 Öl in einer Pfanne warm werden lassen, Zucchini andämpfen, Wein
dazugießen, aufkochen. Hitze reduzieren, Zucchini zugedeckt ca. acht
Minuten weich köcheln.
 Bärlauch beigeben, pürieren, würzen.
 Gelatine unter das heiße Püree rühren, in einer Schüssel abkühlen.
Kühl stellen, bis die Masse am Rand leicht fest ist, glatt rühren.
 Frischkäse unter die Masse rühren, Rahm steif schlagen, sorgfältig
darunter ziehen.
 Einfüllen: 1/3 der Masse in die vorbereitete Form einfüllen. Rote
Peperoniviertel, dicht nebeneinander, auf die Masse legen. Vorgang
wiederholen, dabei die gelbe Peperoni verwenden, mit der restlichen
Masse abschließen. Die überlappende Klarsichtfolie einschlagen, die
Terrine mindestens vier Stunden kühl stellen.
 Servieren: Terrine auf eine Platte stürzen, Klarsichtfolie entfernen.
Terrine in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten.
 Dazu passt: getoastetes Baguette
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum