Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Knoblauch-Auberginen und Auberginenkaviar

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Knoblauch-Auberginen und Auberginenkaviar
Kategorien: Aubergine, Frisch, Gemüse, Knoblauch, P4
     Menge: 1 Keine Angabe
 
      2           Auberginen
      6           Knoblauchzehen
      1     Teel. Frische Thymianblättchen
 
============================Zum Ser===================================
                  ;Salz
                  ;Schwarzer Pfeffer
      2           Zitronen
                  Olivenöl, kaltgepresst
 
========================Fuer Auberg===================================
     50       ml  Olivenöl
    1/2           Zitrone; Saft
                  ;Salz
                  ;Schwarzer Pfeffer
                  Muskatnuss
                  Cayennepfeffer
 
===============================Que====================================
 
 mit einem spitzen Messerchen rundum an jeder Frucht gut 1 cm tiefe
Einschnitte anbringen. Die Knoblauchzehen schälen, in dünne Stifte
schneiden und in jedem Einschnitt einen Knoblauchstift sowie einige
Thymianblättchen drücken; am besten geht dies mit Hilfe des Messers.
 Die gespickten Auberginen in eine eingeölte Gratinform legen und im
auf 180 °C vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille während 60
Minuten backen.
 Man kann die Auberginen lauwarm oder kalt servieren. Dazu die Früchte
der Länge nach halbieren, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit
Zitronensaft sowie Olivenöl beträufeln. Zum Essen schabt man das
Auberginenfleisch mit einem Löffel aus der Schale. Als Beilage passen
Pariserbrot oder Toasts und Butter.
 Zum sogenannten "Auberginenkaviar" wird diese Spezialität, wenn man
das Fruchtfleisch unmittelbar nach dem Backen aus der Haut schabt, in
eine Schüssel gibt, Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
sowie etwas Cayennepfeffer beifügt und alles zu einer cremigen Masse
rührt. mit in Olivenöl geröstete Weissbrotscheiben oder Olivenbrot
servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum