Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kleines Dessert von zweierlei Apfel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kleines Dessert von zweierlei Apfel
Kategorien: Apfel, Dessert
     Menge: 1 Rezept
 
=======================GELEE VOM FI===================================
      2           Äpfel
  2 1/2   Stücke  Blattgelatine
           Etwas  Zitronensaft
 
======================PÜREE VOM J. ===================================
      5           Äpfel (evtl. mehr)
      1           Vanille-Stange
           Etwas  Zucker
           Etwas  Apfelsaft
           Etwas  Zitronensaft
 
=====================SCHAUM VOM J.====================================
    150    Gramm  Apfelpüree
     80    Gramm  Sahne
     80    Gramm  Milch
    1/4           Blattgelatine
 
==================KNUSPERBLÄTTER V====================================
      1     groß. Apfel
     80    Gramm  Zucker
    800       ml  Wasser
           Etwas  Zitronensaft
 
===============================Que====================================
 
 Gelee vom Filipus-Apfel  Die Gelantine-Blätter in Wasser einweichen.
Die Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. Aus der Schale 400
Milliliter Saft pressen.
Diesen mit Zucker auf 80 Grad erhitzen und darin die eingeweichte
Gelantine lösen und ein bisschen Zitrone dazugeben. Gelee solange kalt
stellen bis es leicht geliert, dann die Apfelwürfel zugeben und etwa
ein Drittel hoch in sechs bis acht Dessertgläser füllen. Diese kalt
stellen, bis das Gelee fest geworden ist.
 Püree vom J. Warder-Apfel  Die Äpfel grob zerkleinern und zusammen mit
den anderen Zutaten bei leichter Hitze solange garen, bis der Apfel
komplett zu Püree zerfallen ist. Die Masse abkühlen lassen und ein
Drittel des Pürees zur Seite stellen. Den Rest mit Apfelsaft auf die
gewünschte Konsistenz rühren und auf das Gelee verteilen.
 Schaum vom J. Warder-Apfel  Eingeweichte Gelatine im warmen Apfelpüree
auflösen. Sahne und Milch unterrühren. Die Masse abkühlen lassen, in
einen Sahnesiphon füllen und unter Druck setzen. Dann vorsichtig auf
das Püree aufspritzen.
 Knusperblätter vom Filipus-Apfel  Den Apfel in hauchdünne Blätter
schneiden. Zucker, Wasser und Zitronensaft zum Kochen bringen. Die
Apfelscheiben fünf Minuten darin ziehen lassen. Vorsichtig herausnehmen
und trocken tupfen. Auf Backpapier legen und bei höchstens 45 Grad
mindestens 24 Stunden im leicht geöffneten Backofen trocknen. Noch warm
lösen und auf die Dessertgläser verteilen.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum