Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kerbelsuppe mit Lachsschneckchen

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kerbelsuppe mit Lachsschneckchen
Kategorien: Blätterteig, Kräuter, Lachs, Pikant, Suppe
     Menge: 4 Portionen
 
================================Sup===================================
     20    Gramm  Butter
      1           Zwiebel
      2     groß. Kartoffel
    750       ml  Brühe, kräftig
     75    Gramm  Kerbel
    125       ml  Sahne
 
===============================Geb====================================
      2   Scheib. Blätterteig
    150    Gramm  Räucherlachs; in Scheiben
 
=======================Erfasst Am 1===================================
                  Petra Holzapfel eigenes 
                  -- Rezept
 
===============================Que====================================
 
Für das Gebäck die Blätterteigscheiben nebeneinander gelegt auftauen
lassen. Die Scheiben auf wenig Mehl leicht ausrollen, dann
flächendeckend mit den Räucherlachsscheiben belegen. Von der
Schmalseite her aufrollen, mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite
Scheibchen schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die
Schneckchen darauflegen, im vorgeheizten Backofen bei 220Gradc etwa 15
Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.
 Die Butter in einem ausreichend großen Topf erhitzen, die fein
geschnittene Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kartoffeln schälen und
in Stücke schneiden, kurz mit andünsten, dann mit der Brühe aufgießen
und zum Kochen bringen.
 Währenddessen den Kerbel verlesen und waschen, einige Blättchen zur
Dekoration beiseite legen, den Rest mit der Sahne in einem hohen Gefäß
pürieren.
 Wenn die Kartoffel gar ist, die Suppe pürieren, dann die Kerbelsahne
zugeben und noch mal aufkochen, erneut aufmixen.
 Die Suppe sofort in Suppentassen geben, mit Kerbelblättchen garnieren.
Dazu die Lachsschneckchen reichen.
 Die Schneckchen schmecken auch gut als kleine Knabberei zu einem Glas
Wein.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum