Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Badischer Zwiebelkuchen mit Mürbteig "44"

1 Rezept

TEIG

  • 250 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 Bio-Ei
  • 1 TL Champagneressig; Weißwein geht auch
  • 1 Prise ; Salz

BELAG

  • 750 g Gemüsezwiebel; geschält und in Streifen
  • - geschnitten
  • 200 g Speck; durchwachsen und in feine Streifen
  • - geschnitten
  • 300 g Saure Sahne
  • 3 Bio-Eier
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Gestoßener Kümmel
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • 1 EL Rapsöl

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter in kleine Flocken schneiden und an die Ränder legen, das Ei, den Essig und etwas Salz in die Mitte geben und alles zusammen verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und für ca. 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit das Rapsöl in eine beschichtete Pfanne oder einen Topf geben, Zwiebel und Speck glasig dünsten und zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence und etwas geriebener Muskatnuss würzen. Abkühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in eine mit Butter ausgefettete Springform von 26 cm Durchmesser legen und am Rand hochziehen. Die Zwiebelmischung darauf verteilen. Die saure Sahne mit den Eiern vermengen, leicht würzen und über die Speck-Zwiebel verteilen. Im Ofen bei 200-220ºC ca. 35-40 Minuten backen. Am besten warm servieren.

Stichworte: Backen, Zwiebel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum