Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kastanien-Vulkan

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kastanien-Vulkan
Kategorien: Dessert, Eis, Esskastanie, Marone
     Menge: 8-10 Portionen
 
                  Backpapier zum Auslegen
 
===========================KASTANI====================================
      2           Portionen Vanilleglace 
                  -- (siehe Rezept Vanilleglace 
                  -- (Grundrezept))
    200    Gramm  tiefgekühltes Marronipüree, 
                  -- aufgetaut
   11/2     Essl. Kirsch
      3           Marrons glacés (kandierte 
                  -- Esskastanien), gehackt, 
                  -- nach Belieben (evtl. meh
 
==============================GARN====================================
   21/2       dl  Rahm, steif geschlagen
      4           Marrons glacés
 
===============================Que====================================
 
:Einleitung        : 
für 1 Ton-Blumentopf von 16 cm O
:Zubereitung       : 
Topf vorbereiten: Für den Boden aus Backpapier eine Rondelle
ausschneiden, die im Durchmesser ca. 3 cm größer ist als der Topfboden
innen. Rondelle bis auf die Topfbodengröße ringsum mehrmals
einschneiden. Das Papier für den Rand rund um den Topf legen, mit einer
Schere dem oberen und unteren Rand entlang schneiden, damit man die
konische Form erhält. Den Topf mit dem Backpapier auskleiden.
 Kastanienglace: Vanilleglace bis und mit Vanillezucker oder -aroma
zubereiten. Marronipüree, Kirsch und evtl. Marrons glacés
daruntermischen. Eischnee und Schlagrahm sorgfältig darunterziehen, in
den vorbereiteten Topf füllen.
 Einfüllen: Glace portionenweise einfüllen. Damit keine Luftlöcher
entstehen, den Topf gelegentlich leicht auf eine mit einem Lappen
belegte harte Unterlage klopfen. Oberfläche glatt streichen.
 Gefrieren: Topf 5-6 Std.
 Stürzen: Glace aus dem Tiefkühler nehmen, 2-3 Min. stehen lassen.
Glace mit dem Daumen durch das Loch im Topfboden herausdrücken. Auf
eine vorgekühlte Platte oder auf Dessertteller stürzen. Backpapier
entfernen.
 Garnitur: Glace mit einem kurz in heißes Wasser getauchten Messer
einschneiden, Einschnittstellen leicht nach außen biegen. Mit
Rahmrosetten und Marrons glacés garnieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum