Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Kartoffelsuppe mit Steinpilzen und Kümmel

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Kartoffelsuppe mit Steinpilzen und Kümmel
Kategorien: Kartoffel, Steinpilz, Suppen
     Menge: 8 Personen
 
    500    Gramm  Mehligkochende,
                  -- feingewürfelte Kartoffeln
      1    klein. Feingehackte Zwiebel
      1    mittl. Feingehackte Karotte
      1    klein. Scheibe Knollensellerie,
                  -- feingehackt
      1           Sehr großer frischer oder
                  -- mehrere kleine
                  -- Steinpilze, feingehackt
                  -- (ersatzweise mehrere
                  -- getrocknete Steinpilze,
                  -- in heißem Wasser
                  -- eingeweicht und sehr
                  -- fein gehackt)
                  Salz, Pfeffer
      1     Essl. Kümmel
      3     Essl. Frischer Majoran,
                  -- ersatzweise 1 Essl.
                  -- getrockneter Majoran
      1      Ltr. Wasser
      1      Ltr. Fleischbrühe
     60    Gramm  Butter
     60    Gramm  Mehl
 
===============================Que====================================
 
Bei Blazena Anderlova sehen wir das Talent vieler böhmischer
Hausfrauen, aus wenigen einheimischen Zutaten etwas Schmackhaftes
zuzubereiten. Wohl deshalb waren im k.u.k. Wien böhmische Köchinnen
sehr beliebt, die die Wiener Küche um manche Spezialität bereichert
haben.
 Gemüse und Pilz mit Wasser, Rinderbrühe, wenig Salz und Pfeffer in
einen Topf geben. Kümmel zerstoßen, Majoran zerreiben. Zugeben, 60 Min.
köcheln. Butter in einem Topf zerlassen, Mehl einrühren, 1 Min.
rühren. Nicht braun werden lassen. Etwas heiße Suppe unter ständigem
Rühren zur Mehlschwitze geben, dann alles zurück zur Suppe. Dabei gut
rühren, damit sie keine Klümpchen bilden. 30 Min. köcheln. Mit Salz,
Pfeffer, evtl. etwas Kümmel abschmecken. Bei Verwendung von
Trockenpilzen jetzt das Einweichwasser zugeben. Tipp: - Das
Einweichwasser von Trockenpilzen mitverwenden. Je nach Herkunft haften
an Trockenpilzen noch Reste von Tannennadeln, sehr kleine Steinchen
u.ä. Nach dem Einweichen die Pilze genau untersuchen. Einweichwasser
durch ein Haarsieb zugießen.
- Abschmecken mit Kräutern kurz vor dem Servieren intensiviert das
Kräuteraroma.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum